Die heute erhältlichen Tablets können sich zwangsläufig mithilfe ihrer Hardware kaum noch unterscheiden, so kann man theoretisch nur noch ein paar tolle Funktionen in die Software integrieren, um sich so dann von der Konkurrenz abzuheben. Oder man macht wie Lenovo ganz verrückte Sachen, die ich auch nach Stunden der Überlegung nicht nachvollziehen kann. So gibt […]

Die heute erhältlichen Tablets können sich zwangsläufig mithilfe ihrer Hardware kaum noch unterscheiden, so kann man theoretisch nur noch ein paar tolle Funktionen in die Software integrieren, um sich so dann von der Konkurrenz abzuheben. Oder man macht wie Lenovo ganz verrückte Sachen, die ich auch nach Stunden der Überlegung nicht nachvollziehen kann. So gibt es ja bekannterweise Dual-SIM-Handys und Smartphones, was ja auch Sinn ergibt, wenn man mehrere SIM-Karten für die Trennung von Beruf und Privat besitzt, dafür aber nicht zwei oder mehr Geräte mit sich herumtragen will.

Doch worin der Sinn eines Dual-SIM-Tablets besteht, will sich mir einfach nicht erschließen. So eines bringt Lenovo mit dem LePad A2107 jetzt nach China. Das Tablet bietet an sich aber keine wahnsinnigen Besonderheiten, denn es verfügt über ein 7 Zoll Display, Single-Core-Prozessor, 1GB RAM Arbeitsspeicher, 16GB Datenspeicher, zwei Kameras, microSD-Slot und 3550mAh AKku. Am Montag geht das Dual-SIM-Tablet in China an den Start, für Europa kommt es sicherlich vorerst noch nicht, man wird wahrscheinlich damit auch überhaupt erst mal den Markt austesten wollen. Wenn überhaupt dürfte es interessant für die sein, die oft zwischen mehreren Ländern hin und her pendeln. [via, via] [asa]B007N0JOYS[/asa]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.