Folge uns

Marktgeschehen

LG auf den Spuren von Samsung: Erster eigener Cortex-A15-Prozessor fertiggestellt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

LG Logo

Display, Prozessor, Arbeitsspeicher, Datenspeicher und so weiter, vieles in Samsung-Smartphones kommt aus dem eigenen Hause. Das hat auch LG in Zukunft vor, wobei bereits beim Optimus G und Nexus 4 viele Teile aus den eigenen Entwicklungen hervorgingen, soll das in Zukunft noch weiter ausgebaut werden.

Jetzt hat der südkoreanische Hersteller die Entwicklung des ersten eigenen ARM-Prozessors fertiggestellt. Dabei handelt es sich um einen Cortex-A15-SoC mit vier Kernen.

Produziert wird der Prozessor bei TSMC auf der Basis der 28 Nanometer-Fertigung. Schon gegen Ende des Monats werden die ersten Prozessoren „vom Band rollen“. Bislang hat man sich bei LG aber wohl noch nicht entschieden, ob dieser Prozessor dann auch bei eigenen Smartphones zum Einsatz kommt. Ein Kandidat dafür wäre das neue Optimus G2, welches für das dritte oder spätestens vierte Quartal erwartet wird.

Geleitet wurde die Entwicklung von Sangwon Song, der zuvor bei Texas Instruments war, die sich dann nach wenigen Jahren gegen den Markt mobiler Geräte wie Smartphones entschieden haben.

Vergleichbar ist der Prozessor in etwa mit einem Exynos 5 Samsung, wenn es diesen denn dann bald auch als Quad-Core gibt.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via AndroidBeat, etnews)

Kommentare

Beliebt