LG G Watch R im Test

LG G Watch R Test

Lange hat es gedauert aber mit der LG G Watch R hatten wir jetzt erstmals eine Android Wear-Uhr in unserem Test. Das Warten hat sich sogar gelohnt, denn inzwischen ist Android Wear schon im nächsten Stadium und mit Version 5.0 erst vor kurzer Zeit mit einem größeren Update versorgt worden. Verbessert wurde Android Wear zwar, ein riesen Fan bin ich allerdings nicht wirklich. Doch heute soll es sich weniger um Android Wear drehen, sondern viel mehr um die Hardware, welche LG in Form der G Watch R aktuell abliefert.

Zusammenfassung

Wie im Video sicher oft genug erwähnt, ist die Hardware wirklich toll. LG liefert eine sehr gute Smartwatch ab, die nicht nur mit einem guten Design überzeugt, sondern auch mit einem hochwertigen Tragegefühl. Zwar wirkt die G Watch R recht fett und groß, ist aber verhältnismäßig leicht und liegt daher angenehm am Arm. Das Lederarmband und das Metallgehäuse passen einfach gut zusammen, auch wenn diese Standard-Optik nicht wirklich stylisch ausschaut.

Gern hätte ich den Platz des Herzfrequenzmessers gegen mehr Akku eingetauscht, auch wenn ich mit der G Watch R immerhin zwei bis drei Tage über die Runden komme. Mein Wunsch wäre aber wenigstens eine Woche, was ich ja schon häufiger hier im Blog erwähnt hatte.

Wie bei Smartphones ist das Display wichtig, das insgesamt einen guten Eindruckt macht. Auflösung reicht aus, Helligkeit ebenso und die gesamte Darstellungsqualität ist unterm Strich sehr gut. Mit Android Wear zusammen wird Text aber zu oft stark beschnitten, was echt nervig sein kann.

Fazit

Smartwatches mit Android Wear sind aktuell nur stark abgespeckte Smartphones mit einer nett gemeinten Spracheingabe. Wie schon in einem anderen Artikel schrieb, empfinde ich das eher als Experiment aber nicht als endgültige Lösung. Zur G Watch R hingegen kann man fast nur ein positives Fazit ziehen. Neben dem für mich negativen Punkt der Akkulaufzeit bringt allerdings das runde Display ein Problem mit, dass die Darstellung von Text stark eingeschränkt ist und man immer viel scrollen muss.

Amazon Kaufen Button

  • Bult

    Frage an den Autor bezüglich Akkulaufzeit: wo lässt du deine G Watch denn nachts? Am Arm? Solltest du sie abnehmen, hätte ich den Tipp, sie einfach über Nacht auf die Ladeschale zu legen, dann ist Akku eigentlich nicht mehr so das Thema…

    • Normalerweise am Arm, da ich die Weckerfunktion nutze.

  • Mirko

    Ich hab die LG G Watch R schon seit sie hier in Deutschland erhältlich ist und bin noch immer sehr zufrieden damit. Da ich sie Nachts in der Dockingstation habe, ist die Akkulaufzeit bei mir auch kein Thema.
    Ich hatte die letzten Jahre ein Pebbel. Die hat eine Akkulaufzeit von mehr als einer Woche. Hatte sie aber trotzdem jede Nacht im Dock ;-)