Der Startschuss für den diesjährigen MWC fällt offiziell nächste Woche, doch noch so kurz vor knapp hat LG zwei neue Smartphones aus dem Sack gelassen. Da hätte man sie aber auch lassen können, die Dinger kommen jetzt noch mit Android Nougat. Beide Geräte entstammen eher dem Einsteiger- bis Mittelklassebereich. Das LG K8 ist das schwächere von beiden und kommt mit einem 5 Zoll großen HD-Display daher. Immerhin springt man noch nicht ganz blind auf den 18:9-Zug auf.

Ansonsten sind ein Quad-Core bei 1,3 GHz pro Kern, 2 GB RAM und 16 GB erweiterbarer Speicher verbaut. Die Kameras bieten Sensoren mit 8 MP hinten und 5 MP vorne, der Akku 2.500 mAh. Das wäre ja alles noch so als Einsteiger-Spezifikationen zu vertreten – aber jetzt noch ein Smartphone mit Android Nougat, wenn auch immerhin die letzte 7.1.2-Version, auf den Markt zu bringen, halte ich für bedenklich.

Das LG K10 ist der größere Bruder, dessen Display 5,3 Zoll in der Diagonalen misst, die Auflösung bleibt jedoch bei 1280 x 720 Pixeln. Der Quad-Core schafft hier 1,5 GHz, zudem sind bis zu 3 GB RAM und bis zu 32 GB Speicher an Bord. Der Akku sollte mit 3.000 mAh einen Tacken länger durchhalten, die Kameras sind mit bis zu 13 MP hinten und bis zu 8 MP auf der Front auch etwas besser aufgestellt. Wie genau sich diese verschiedenen Modelle, die auf „Plus“ und „Alpha“ hören – vermutlich für die „Top“-Ausstattung – preislich platzieren, werden wir auf dem MWC erfahren. [via mobiFlip]

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.