Hersteller wie LG verschwinden immer mehr von der Bildfläche und das liegt auch daran, dass sich die interne Entwicklung neuer Geräte eher schlafwandlerisch verhält. Nicht nur das neuste Modell der G8-Serie konnte nicht gerade mit Innovationen beeindrucken, auch ein frühzeitig aufgetauchtes Android-Tablet wirkt wie von gestern. Gerade beim Blick auf das Datenblatt wird dieser Umstand […]

Hersteller wie LG verschwinden immer mehr von der Bildfläche und das liegt auch daran, dass sich die interne Entwicklung neuer Geräte eher schlafwandlerisch verhält. Nicht nur das neuste Modell der G8-Serie konnte nicht gerade mit Innovationen beeindrucken, auch ein frühzeitig aufgetauchtes Android-Tablet wirkt wie von gestern. Gerade beim Blick auf das Datenblatt wird dieser Umstand sehr deutlich.

Das neue G Pad 5 von LG wird ein 10,1″ FHD Display besitzen, was schon mal für ein erschwingliches Gerät der höheren Mittelklasse spricht. Aber leider nicht mit einem Prozessor aus dieser Generation, stattdessen fährt LG ganz hinter ins Lager und holt noch ein paar alte Chips nach vorn. Laut den XDA Devs steckt in diesem neuen Android-Tablet der Snapdragon 821-Prozessor, der vor über drei Jahren von Qualcomm in die Märkte gebracht wurde.

4 GB RAM und 32 GB Speicher runden das eher wenig attraktive Paket ab. LG wird das neue Tablet wahrscheinlich schon bald ankündigen, vermutlich einfach per Pressemeldung mit Preis, Verfügbarkeit und finalem Datenblatt. Teuer dürfte dieses Gerät wohl kaum werden. Ich hätte mir eher einen neueren Mittelklasse-SoC gewünscht, der effizienter arbeitet und unterm Strich auch schneller.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.