Folge uns

News

LG präsentiert 7 Zoll-Display mit 1920 x 1200 Pixel für Tablets

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Im Vorfeld der diesjährigen CES hatte es Gerüchte gegeben, dass der koreanische Hersteller LG mehrere Mobile-Devices präsentieren wird, doch es gab weder Tablets noch Smartphones von LG zu sehen. Man wird offenbar den Mobile World Congress im Februar abwarten, wenn auch Hersteller wie HTC neue Geräte auspacken werden. In den Gerüchten vor der CES wurde von einem 7 Zoll-Tablet mit Full-HD-Auflösung gesprochen, welches zwar eben doch nicht präsentiert wurde, dafür aber das Display für ein solches Gerät. Denn LG hat neue HD-Displays vorgestellt, worunter ebene eines mit 7 Zoll-Diagonale und einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixel ist. Verfügbar werden das und auch die anderen neuen AH-IPS-Displays ab Mitte des Jahres sein, wenn unter anderem auch ein Nachfolger des Nexus 7 erwartet wird.

Und ja, hier kommen mehrere Infos zusammen. Also, es gab Gerüchte zu einem 7 Zoll-Full-HD-Tablet von LG, zumindest das Display dafür hat man jetzt präsentiert und auf der CES wurde ja auch bekannt, dass man noch weitere Geräte in Zusammenarbeit mit Google in diesem Jahr vorstellen wird. So sind Leser „zymo“ und ich zu dem Entschluss gekommen, dass eventuell LG zur Mitte des Jahres auf der Google I/O den Nachfolger des Nexus 7 mit Full-HD-Display vorstellen könnte. Ja, nur eine Vermutung, möglich scheint es mir aber, da Full-HD auch bei 7 Zoll-Tablets der nächste Schritt wäre.

Einen kleinen Haken hat die Sache aber, denn eigentlich wollte LG demnächst vom Tablet-Markt fern bleiben. Man könnte aber aufgrund des Erfolges des Nexus 7 ein wenig Blut geleckt haben. Schauen wir mal, was die nächsten fünf Monate bringen, es bleibt spannend. (via)

[asa]B0083Q04M2[/asa]

Kommentare

Beliebt