Bereits vor einigen Monaten kam das Gerücht auf, dass man bei LG den Plan verfolge, die interne Sparte für Smartphones zu schließen. Es geht dabei um die LG Mobile Communications, also nur um einen Teil des gesamten Konzerns. Schon länger verkauft LG die eigenen Android-Smartphones mit überschaubarem Erfolg und die Strategie der jüngeren Vergangenheit wirkte extrem unschlüssig. Naht jetzt das Ende?

Verhandlungen über einen Verkauf sollen jedenfalls gescheitert sein, liest man jetzt erneut bei koreanischen Medien. Es habe sogar Gespräche mit Volkswagen gegeben. Sicherlich nicht wegen eines Golf-Smartphones, sondern wegen des hohen Anteils an Mobilfunktechnik in modernen Autos. Nachdem zuletzt das LG-Smartphone mit Roll-Display sogar zertifiziert wurde, ist der Marktstart angeblich auch wieder vom Tisch.

Als LG noch eigene Ideen hatte, gab es die Lautstärkewippe und Einschalttaste an der Rückseite:

LG: Bislang scheint kein Käufer gefunden zu sein

Derzeit gibt es sonst kaum Nachrichten über neue Smartphones von LG und die Modelle im vergangenen Jahr waren auch schnell vergessen. Eigentlich begann der letzte Abstieg von LG damit, als der Konzern alle eigenen Ideen über Bord warf und Massenware wie die Konkurrenz herstellte. Nun sind alle zukünftigen Modelle intern gestoppt, neue Smartphones von LG brauchen wir wahrscheinlich nicht mehr erwarten.

Kommt kein Verkauf der Sparte zustande, soll sie einfach geschlossen werden.

via Bloomberg, Donga

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.