Bei Lidl ist Sortiment in Sachen Smart Home noch recht übersichtlich – doch schon bald könnten neue Sensoren von Silvercrest im Laden stehen.

Seine eigenen vier Wände mit Sensoren zu vernetzen ist längst kein Thema exklusiv für Hobbybastler mehr. Komponenten lassen sich nicht nur im Elektrofachhandel, sondern sogar in Supermärkten zwischen Mehl, Käse und Trockenobst erwerben – unter anderem bei Lidl. Der Discounter arbeitet einem Leak zufolge an zwei weiteren, eigenen Sensoren.

Lidl verkauft Smart Home ziemlich günstig

Gibst du im Onlineshop von Lidl das Stichwort „Smart Home“ ein, spuckt die Suche diverse Ergebnisse aus. Da wären zum einen Produkte von Drittherstellern wie Xiaomi oder Homematic, mit denen sich das Zuhause zum Beispiel um eine smarte Überwachungskamera oder ein digitales Thermostat erweitern lässt.

Ein Set für Heizkörper hat Lidl zudem von der Eigenmarke Silvercrest im Angebot, unter dessen Label diese beiden neuen Sensoren vermutlich ebenfalls irgendwann im Laden stehen werden. Überhaupt vorzeitig an die Öffentlichkeit geraten sind sie übrigens durch eine Listung bei der Zigbee Alliance, einem WiFi-Standard für die Kommunikation von Smart-Home-Geräten. Als Hersteller ist die Lidl Stiftung & Co. KG eingetragen, was laut Wikipedia der vollständige Name samt Rechtsform des Discounters ist. Wieder was gelernt.

Technik-Angebote: Das steckt im neuen Saturn-Prospekt

Smart Home von Lidl für Fenster, Tür und Treppenhaus

Kommen wir endlich zu den beiden neuen Teilen: Da wäre zum einen der „Lidl Home Smart Motion Sensor„, ein Bewegungssensor, der euch per Push-Benachrichtigung auf eurem Smartphone über erkannte Bewegung informieren kann. Er ist batteriebetrieben und, solltet ihr seine Dienste einmal nicht benötigen, natürlich auch ausschaltbar.

Ebenfalls gelistet ist der „Lidl Home Smart Window or Door Sensor„, der – wie der Name schon verrät – nicht nur einen Fenster-, sondern zudem einen Türsensor darstellt. Er funktioniert ganz ähnlich wie der Bewegungssensor und benachrichtigt euch auf dem Smartphone, wenn ihr eine Tür oder ein Fenster offen gelassen habt. Er ist ebenfalls batteriebetrieben und ist an- und ausschaltbar.

Der Google Assistant unterstützt jetzt 7 neue Gerätetypen, darunter TVs, Rauchmelder und Fernbedienungen

Lidl-Sensoren: Wann und wie teuer?

Wie teuer und zu welchem Zeitpunkt die Smart-Home-Sensoren von Lidl verkauft werden, geht aus diesen Einträgen leider noch nicht hervor. Da Silvercrest jedoch insgesamt preislich sehr aggressiv vermarktet wird, würde ich meine Schätzung für 10 bis 15 Euro abgeben. Was meint ihr? Habt ihr schon Smart Home von Lidl im Einsatz oder würdet ihr mit damit einsteigen? 

(via)

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.