Logitech bietet mit der MX Vertical eine vertikal ausgerichtete PC-Maus an, die moderne Standards unterstützt und im Testbericht überzeugen konnte.

Ich gehöre schon seit einigen Jahren zu den PC-Anwendern, die lieber auf eine ergonomisch geformte Maus setzen. Normale PC-Mäuse sorgten bei mir für kalte Finger und ein insgesamt unangenehmes Gefühl im Arm, mit den eher hochkant ausgerichteten PC-Mäusen war dieses Thema für mich recht flott erledigt. Aus diesen Erfahrungen heraus kann ich also nur raten, dass man als PC-Arbeiter auf jeden Fall eine solche Maus ausprobiert. Man muss den Arm weniger eindrehen, das allein bewirkte wahre Wunder bei mir.

In den letzten Jahren setzte ich dafür auf einfache bzw. sehr günstige Modelle von Anker und anderen Marken, die derartige PC-Mäuse anbieten. Und bis heute gibt es keinen Grund davon abzuraten, für günstiges Geld gibt es brauchbare Hardware. Auf jeden Fall cool, um derartige Peripherie mal zu probieren. Zuletzt sehnte ich mich aber nach einem neuen Gerät. Kabellos, ohne klassische Batterien, im besten Fall mit USB-C und mehreren Bluetooth-Slots zur Verbindung mit mehreren Geräten.

Diese billige PC-Maus ist perfekt für (fast) jeden Alltag

Wer sich auskennt weiß, dass die Auswahl nicht groß ist. Muss sie aber auch nicht, denn mit der Logitech MX Vertical gibt es den perfekten Kandidaten für alle genannten Ansprüche. Man muss halt tiefer in die Tasche greifen, Logitech will ca. 75 Euro. Aber diese Investition lohnt sich, jedenfalls ist das mein Fazit nach gut vier Wochen alltäglicher Nutzung. Ein krasser Unterschied sind auf jeden Fall die hochwertigere Verarbeitung und die wohl besseren Materialien.

Ergonomische PC-Maus: Logitech bietet hochwertige Alternative

Softtouch ist nicht gleich Softtouch, die MX Vertical fasst sich ganz anders an, als meine vorher verwenden Billigheimer. Dieses Empfinden gilt natürlich auch für Maustasten und Mausrad, alles wirkt feiner, hochwertiger und klickt sich besser. Hat man nicht die Hände eines Riesen oder Zwergs, dürfte die MX Vertical auch diesbezüglich die richtige Wahl sein. Ist sie jedenfalls für mich mit meinen normalgroßen Händen bei 1,76 m Körpergröße.

Schnörkelloses Design, simple Funktionalität

Verfügbar sind neben den klassischen Maustasten und -rad zwei weitere Tasten für den Daumen, womit sich etwa in einem Browser vor und zurückspringen lässt, außerdem eine Taste an der Oberseite zum Wechseln der Mausgeschwindigkeit. Ist alles auch unter Chrome OS nutzbar, man kann hier nur weniger Veränderungen vornehmen. Anders ist das unter Windows. An der Unterseite gibt es drei Tasten zum Wechseln der Bluetooth-Profile und an der Vorderseite ist ein moderner USB-C-Anschluss.

Die ebenfalls an der Unterseite angebrachten Kunststoffstreifen, die die Maus über den Tisch gleiten lassen, funktionieren auf meinem glatten Eichetisch supergut. Genauso wie der Laser, der mit der sichtbaren Oberflächenstruktur der Tischplatte keine Probleme hat.

Nach gut einem Monat musste die MX Vertical nicht an den Strom, die Maus habe ich seit Kauf ausgepackt und direkt benutzt. Würde ich die Nutzungszeit niedrig mit 40 Stunden je Woche ansetzen, wären das jetzt schon 160 Stunden Laufzeit mit einer einzigen Akkuladung. Ich könnte, aber schalte die Maus außerdem nie komplett aus, wenn ich den Schreibtisch verlasse. Nutzbar ist die MX Vertical auch mit angeschlossenem Kabel, den Ladezustand signalisiert eine kleine LED.

Was bleibt noch zu sagen? Tolles Stück Hardware, ich bin mit diesem Kauf äußerst zufrieden.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Die hat nicht zufällig die Möglichkeit das Rad auf widerstandslos zu stellen? Möchte nie wieder ohne diese Funktion Excel bedienen müssen…

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.