[aartikel]B002C7KDAQ:right[/aartikel]Manche Hersteller lassen sich echt nette Peripherie für Tablets, Computer und Co. einfallen, so natürlich auch Logitech welche bekannt sind für ihre hochwertigen Mäuse, Tastaturen und andere Dinge. Jetzt bietet Logitech auch eine Maus speziell für Honeycomb-Tablets an und jeder wird sich fragen, was sind die speziellen Funktionen? Es gibt keine, die Maus ist eine Maus und damit war es das auch schon wieder, es gibt absolut keine Funktionen welche speziell für Android einen Nutzen oder gar einen Mehrwert hätten.

Wenn die Logitech Tablet Mouse for Android™ 3.1+ dann also demnächst auch bei uns auf den Markt kommen wird, kann man getrost die Finger von diesem 49,99 Dollar-Gerät lassen und sich eine beliebige Maus holen für ein paar Euro weniger. Schade dass die Unternehmen so versuchen, die Leute für komplett dämlich zu verkaufen. (via)

  • Maik

    Ganz ehrlich?.. Ich hätte nicht gedacht das Logitech sowas nötig hat. Schade das sie so ein mist abziehen.

  • Stiev Schubert

    Immerhin hat sie Bluetooth, da gibts auch von anderen Herstellern nicht wirklich was billigeres. Und hier bekommt man sogar die Garantie, dass das Teil unter Android läuft. Also so schlecht ist sie imho nicht.

    • Die Garantie? „Jede“ Maus läuft auf Honeycomb 3.1, die Unterstützung ist vom System gegeben :D…

      Zudem finde ich auf Anhieb mind. 20 Mäuse mit Bluetooth für 15-35 Euro :P

    • Harry Amend

      Du kannst genauso gut eine Microsoft Maus nehmen die sind nämlich genauso gut wie die von Logitech. Die großen Hersteller haben eigentlich alle aufgeschlossen, von den 3,50 € Mäusen vom Wühltisch würde ich aber trotzdem Abstand halten die taugen meist nur sehr wenig.