In diesen Tagen macht Google das Android-Betriebssystem mit einigen Neuerungen besser, man setzt dafür in unterschiedlichen Android-Apps entsprechende Anpassungen um. Der veränderte Los-Tab (engl.: Go) bringt uns mit nur einem einzigen Fingertipp schneller zu häufig besuchten Orten. Damit sind allerdings nicht Orte gemeint, die von vielen Leuten besucht werden. Sondern die Orte, zu denen wir persönlich öfter navigieren müssen.

Orte anpinnen, um häufig gewählte Routen schneller zu finden

Schule, Arbeitsorte und andere Standorte sind damit gemeint. Google macht es uns einfacher, diese Orte für einen Schnellzugriff zu markieren. In der App können sie dann angepinnt werden. „Pinnen Sie Ihre bevorzugten Fahrziele wie die Schule oder ein Lebensmittelgeschäft, um schnell Wegbeschreibungen, Live-Verkehrstrends, Störungen auf Ihrer Route und eine genaue ETA zu sehen – alles ohne Eingabe der Adresse des Ortes“.

Auch für die Öffis ist die Funktion sinnvoll: „Wenn Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, können Sie bestimmte Routen anheften, auf denen Sie genaue Abfahrts- und Ankunftszeiten, Benachrichtigungen Ihrer örtlichen Transitagentur und eine aktuelle ETA direkt auf der Registerkarte „Los“ anzeigen können. Sie können sogar mehrere Routen (einschließlich einer Fahrroute und einer Transitroute) an dasselbe Ziel anheften, um zu sehen, welche Sie am effizientesten dorthin bringt“.

Google Maps verliert das Pendeln-Tab

Google scheint den zweiten Tab (von links) der aktuellen Maps-App zu verändern (siehe Titelbild, Video), der in Deutschland bislang noch „Pendeln“ heißt. Aber nicht jeder pendelt im klassischen Sinne. Daher wohl auch die Umbenennung, die in den kommenden Wochen auf iOS und Android passieren soll. Ein genaues Datum zur Einführung des neuen Los-Tab gibt es allerdings nicht.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.