In vielen Bereichen wird unser Leben ein wenig smarter und vor allem werden wir weniger echten Menschen begegnen. Zeigt auch der neuste Plan von McDonald’s, denn für den Gästeservice setzt die berühmte Fastfood-Kette jetzt ebenfalls auf einen Chatbot. Spannend ist an dieser Geschichte, dass McDonald’s hierbei laut eigener Aussage auf eine eigene Entwicklung setzt, nicht […]

In vielen Bereichen wird unser Leben ein wenig smarter und vor allem werden wir weniger echten Menschen begegnen. Zeigt auch der neuste Plan von McDonald’s, denn für den Gästeservice setzt die berühmte Fastfood-Kette jetzt ebenfalls auf einen Chatbot. Spannend ist an dieser Geschichte, dass McDonald’s hierbei laut eigener Aussage auf eine eigene Entwicklung setzt, nicht einfach nur ein intelligentes System einer anderen Firma eingekaufte – wobei ein wenig Einkauf immer dahintersteckt.

Der neue digitale Kollege heißt „Check-Bot“. Er ist auf der Webseite des Unternehmens eingebettet und antwortet hier zu jeder Tages- und Nachtzeit auf immer wiederkehrende Fragen und Anliegen. Außerdem übernimmt er bei Rückmeldungen zu einem konkreten Restaurantbesuch die Abfrage der genauen Besuchsdaten und übermittelt diese dann zur weiteren Bearbeitung an seine Kollegen im Gästeservice. Diese können sich dann wiederum mit dem Gast in Verbindung setzen, um sein Anliegen abschließend zu klären. (PP)

McDonalds kauft künstliche Intelligenz für Bestellannahme im Drive-in

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.