Meinung: Wer Bauernproteste gut findet, shoppt gleichzeitig billig bei Temu

Bargeld Scheine Euro Head

@markusspiske, Unsplash

Statistiken untermauern, dass vielen Deutschen die eigene Wirtschaft egal ist, sie kaufen billig aus dem Ausland.

Natürlich gibt es zwischen den Bauernprotesten und Temu keinen direkten Zusammenhang, dennoch versuche ich einen herzustellen. Denn während zumindest online sehr viele Menschen so tun, sie würden deutsche Landwirte unterstützen und beklatschen dabei die Bauernproteste, sorgen sie gleichermaßen mit ihrem alltäglichen Handeln für den Abgang der deutschen Wirtschaft.

In privaten Diskussionen habe ich immer wieder in Frage gestellt, dass Befürworter der Bauernproteste ihre deutschen Bauern im Alltag unterstützen. Dort einkaufen? Wohl kaum, das machen die wenigsten. Die billige Massenware wird gekauft, das unterstreicht auch der Aufstieg eines asiatischen Onlineshops. Temu wird immer beliebter, dort lassen sich sämtliche Warenkategorien extrem billig shoppen.

Deutsche Kunden lassen sich weiterhin von asiatischer Billigware anziehen

Dass Plattformen wie Temu nun wieder aufsteigen, zeigt mir in erster Linie eigentlich nur, dass die Deutschen einfach gar nichts gelernt haben und vor allen Dingen nicht so einkaufen, wie sie es in den Kommentarspalten gerne darstellen. Inzwischen haben „26 Prozent der Bundesbürger demnach in den vergangenen sechs Monaten über Temu eingekauft“, berichtet DIHK der WirtschaftsWoche.

Wie es meines Erachtens auch schon bei Lebensmitteln der Fall ist, sorgt dieses Verhalten der Verbraucher für „Probleme für die deutsche Wirtschaft“, sagt Volker Treier, Außenwirtschaftschef der Deutschen Industrie- und Handelskammer. Während deutsche Hersteller und Händler sich an deutsche Gesetze halten müssen, ist das Shopping-Monstern wie Temu herzlich egal – Hauptsache billig und viel.

Eine Kontrolle der Sendungen aus China ist aufgrund der schieren Masse nicht annähernd möglich. Das nutzen Kunden und asiatische Shops aus. Es entsteht zunehmend ein „De-Facto-Ungleichgewicht“ zuungunsten der heimischen Wirtschaft und das müsste endlich beseitigt werden. Da sind in meinen Augen auch ganz eindeutig die Konsumenten in der Pflicht.

Ich bin sicherlich nicht auf der richtigen Seite, um ein Moralapostel zu sein. Aber hört doch endlich auf zu jammern, dass die deutsche Wirtschaft einen immer schwierigeren Stand hat, wenn ihr selbst keinerlei Interesse daran habt, diese Missstände mit eigenem Kaufverhalten zu korrigieren.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

9 Kommentare zu „Meinung: Wer Bauernproteste gut findet, shoppt gleichzeitig billig bei Temu“

  1. Billiglöhne, Armutsrenten und da schimpfen Einige das diese der eigenen Wirtschaft egal ist. Andere sind Minister und Denen ist die eigene Wirtschaft auch egal.

  2. da hat jemand nicht erkannt um was es tatsächlich geht. es geht nicht darum dass die Bauen benachteiligt werden aondern darum dass wir deutschen uns alles gefallen lassen die Bauern setzen damit ein Zeichen dass mehr Leute aus anderen Branchen ebenfalls nachziehen. die Vergangenheit zeigt dass sowas durchaus möglich ist. siehe meetoo, blacklivesmatters etc. anderes Thema selbes Prinzip.

  3. vielelichte solltest du Denny Fischer anstatt zu bloggen mal ne richtig körperlich anstrengende Arbeit machen? denn genau so Leute wie du sind dafür verantwortlich dass wir da stehen wo wir heute stehen keiner will mehr etwas produktives arbeiten. lieber Internetkram. schonmal überlegt was deine „Arbeit“ eig bringt?

  4. Dann bin ich wohl der erste, der die Bauernproteste nicht gut findet, sondern auch noch „Werbung“ dafür gemacht hat.
    Und trotzdem habe ich noch nicht bei Temu eingekauft.
    Übrigens ist nicht alles vom China-Mann Schrott. Und vieles gibt es nur direkt beim Hersteller in China.
    Selten habe ich so einen undifferenzierten Müll gelesen. Vielleicht doch mal vorher mit dem Thema beschäftigen?
    Merke: Nicht alles, was als „Meinung“ gelabelt ist, ist Meinung.

  5. Zitat:
    „Während deutsche Hersteller und Händler sich an deutsche Gesetze halten müssen, ist das Shopping-Monstern wie Temu herzlich egal – Hauptsache billig und viel.“

    Sie wollten doch Freihandel, die Wirtschaftsverbände.
    Jetzt haben wir Ihn.
    Und nun erklärt man den Leuten, dass es schlecht sei, die Vorteile des Freihandels in Anspruch zu nehmen.

    Ab 1996 wurden rechtswidrig bereits erworbene Rentenansprüche gekürzt, während man sich gleichzeitig als Exportweltmeister feierte.
    Arbeitskräfte billig mit möglichst wenig Rentenbeiträgen. Und heute kaufen die halt bei Temu ein.
    ach ja – die Rentenkassen seien leer, begründete man die gegen Art. 14 Grundgesetz verstoßenden Rentenkürzungen. Weil die so leer waren, hat man dann die ach so kapitalgedeckten Privaten Schneeball-Altersversicherungen über den Altersvorsorgebeitrag in der Rentenformel illegal subventioniert – über Rentenkürzungen. Und heute werfen sie den Leuten vor, dass die bei Temu kaufen.

    Man hat ausgesourct und auf Leiharbeit zugegriffen, weil Leiharbeiter billiger waren.

    Und jetzt sind die Menschen böse, weil sie bei Temu einkaufen.

    Nicht unerwähnt bleiben soll, dass Impfschäden, Contergan-Schäden und andere Medizinschäden nicht von den Verursachern des Medizinisch-Industrieellen Komplexes bezahlt werden, sondern von den Kommunen in Form von Sozialhilfe/Bürgergeld, vom Arbeitsamt in Form von Hartz-IV, von den Rentenkassen in Form von Erwerbsminderungsrenten, von den Krankenkassen und Pflegekassen für Folgebehandlungen.
    So lohnen sich Investitionen in die Medizin, zumal es überhaupt keine Qualitäts-Sicherung und keinen Verbraucherschutz in der Medizin gibt.

    Und dann rumjammern, wenn die Leute billig einkaufen.
    Die haben aufgrund ihrer politisch gewollt geringen Einkommen gar keine andere Wahl, wenn noch Geld über bleiben soll für mehr als Essen und Trinken.

    Wir haben in Deutschland die niedrigsten Renten und den größten Niedriglohnsektor in Europa.
    Wieso sollen die Betrogenen jetzt bei denen kaufen, die sie betrogen haben?

  6. Ich halte eher wenig von den Agrardiesel-Subventionen und kaufe trotzdem nicht bei Temu. Andererseits habe ich es generell nicht so mit Online-Shopping.

Kommentar verfassen

Bleib nett.