Meta bringt Facebook-Smartwatch nun doch nicht

Samsung Galaxy Watch Smartwatch Head

Samsung Galaxy Watch (Samer Khodeir, Unsplash)

11.000 Mitarbeiter werden bei Meta jetzt bzw. in naher Zukunft gehen müssen und viele waren wohl an einigen Techprojekten beteiligt. Nachdem es im Sommer schon schlechte Nachrichten rund um die Meta-Smartwatch gab, soll es nun Gewissheit geben.

Der Konzern hat einige Projekte endgültig eingestellt. Darunter smarte Portal-Displays und eben jene Smartwatch, die mal mit zwei Kameras geplant war. Einige Mitarbeiter bleiben aber trotzdem an Bord, berichtet Engadget.

Wie ein hochrangiger Meta-Mitarbeiter verraten hat, soll das Smartwatch-Team nun in die Augmented Reality-Teams integriert werden. Brille für die erweiterte Realität gehören zur großen Zukunft von Meta bzw. Metaverse.

Was man bei Meta gerade macht, erinnert uns auch an Google. Dort werden ebenfalls diverse Projekte gestrichen, in denen man keine goldene Perspektive sieht.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.