Meta öffnet „Horizon OS“ für andere Hersteller und wirbt um Google Play Store

Built-with-Meta-Horizon-OS-Hero

Bild: Meta

Dadurch könnte das ganze VR-Ökosystem von Meta in der Zukunft deutlich interessanter werden.

Meta geht einen bedeutenden Schritt in Richtung einer offeneren VR-Plattform. Das Unternehmen kündigte an, dass das hauseigene Betriebssystem „Horizon OS“, das auf den Quest-Geräten zum Einsatz kommt, zukünftig auch von anderen Herstellern genutzt werden kann. In einem Blogbeitrag mit dem vollmundigen Titel „A New Era for Mixed Reality“ spricht Meta Google sogar direkt an:

Neben einem offeneren App-Store wird Meta Horizon OS den Nutzern auch weiterhin mehr Auswahlmöglichkeiten beim Zugriff auf Apps bieten. Da wir die Nutzer nicht auf Titel aus unserem eigenen App-Store beschränken, gibt es mehrere Möglichkeiten, auf Meta Horizon OS auf großartige Inhalte zuzugreifen, einschließlich beliebter Spieledienste wie Xbox Game Pass Ultimate oder über Steam Link oder unser Air Link-System für das drahtlose Streaming von PC-Software auf Headsets. Und wir ermutigen den Google Play 2D App Store, zu Meta Horizon OS zu kommen, wo er mit dem gleichen wirtschaftlichen Modell arbeiten kann wie auf anderen Plattformen.

Meta (maschinell übersetzt)

Horizon OS basiert sogar auf Android, wurde jedoch speziell für die Anforderungen von Virtual und Mixed Reality optimiert. Mit der Öffnung der Plattform ermöglicht Meta es Partnern wie Asus‘ Gaming-Marke ROG und Lenovo, eigene VR- und XR-Geräte auf Basis von Horizon OS zu entwickeln.

Während Asus ROG sich auf Gaming-Headsets konzentrieren will, plant Lenovo den Einsatz in den Bereichen Produktivität, Bildung und Unterhaltung. Auch Meta selbst arbeitet an neuer Hardware. Ein gaming-orientiertes Quest-Headset, das von der Xbox inspiriert sein soll, befindet sich in Entwicklung.

Meta erweitert auch die Möglichkeiten für App-Entwickler, ihr Publikum zu erreichen. Titel aus dem „App Lab“, das Entwicklern ermöglicht, Software schnell auf der Plattform zu veröffentlichen, werden bald in einem eigenen Bereich des Meta Horizon Store verfügbar sein. Darüber hinaus entwickelt Meta ein neues Framework für räumliche Apps, das Entwicklern helfen soll, Mixed-Reality-Erlebnisse zu erstellen.

via

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!