MG will es sportlich: Das ist der neue Elektro-Roadster

MG-Cyberster3

Mit Allrad wird es den Cyberster nach vorn katapultieren, MG plant einen starken E-Roadster.

Derzeit geht es bei Elektroautos fast nur um Limousinen und SUVs, manchmal gibt es noch diverse Kleinwagen. Aber sportliche Autos, die sich vielleicht auch der Mittelstand leisten kann, gibt es bislang kaum. MG will das mit dem Cyberster spätestens 2024 ändern.

Das ist ein bislang für China geplanter E-Roadster, zu dem es jetzt deutlich mehr Bilder und technische Daten gibt. Man könnte sagen, das Teil ist irgendwie ein Mix aus Porsche und Mazda MX5, nur eben mit Elektromotoren. Allrad wird es im Topmodell sogar geben.

MG-Cyberster1
via CarNewsChina

Auf gut 4,53 Meter kommt der MG Cyberster und ist damit sogar länger als ein aktueller Porsche Cayman. 314 PS hat das Einstiegsmodell an der Hinterachse, beim Topmodell gibt es vorn 204 PS und hinten 340 PS – insgesamt also 544 PS.

MG-Cyberster2

Die wichtigste Frage ist derzeit noch ungeklärt, nämlich die der Akkugröße. Aufgrund der Fahrzeuglänge könnte hier einiges möglich sein und auch das Gewicht soll bei rund 1,9 Tonnen liegen. Wäre doch cool, wenn MG einen leistungsstarken Zweisitzer bietet, der nicht nach 200 Kilometern schon wieder geladen werden muss.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!