Folge uns

News

Microsoft verrät Details: Neue 8K-Xbox und Streaming-Dienst xCloud

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Nicht nur Sony arbeitet an einer neuen PlayStation, auch Microsoft bereitet bereits jetzt den Launch einer neuen Xbox für 2020 vor. Erste Details über die Konsole der nächsten Generation gab es jetzt im Rahmen der E3-Messe, auf der sich jedes Jahr die Gaming-Welt trifft. Microsoft verspricht eine vierfach bessere Performance im Vergleich zur bisherigen Xbox One X, wofür unter der Haube eine angepasste AMD-Plattform mit GDDR6-RAM steckt.

Xbox und PlayStation werden viel, viel schneller

Weil so viel Power unter der Haube steckt, wird Gaming in einer Auflösung von bis zu 8K möglich sein und bei 120 Bildern je Sekunde. Zudem gibt der Wechsel auf SSD-Speicher, welcher auch als virtueller Arbeitsspeicher dient, der Systemleistung einen gehörigen Sprung nach vorne. Spiele werden viel schneller laden, vermutlich vergleichbar mit der nächsten PlayStation.

Schon bald verfügbar: Streaming-Dienst xCloud

Erst vor wenigen Tagen hat Google alle wichtigen Details über Stadia verraten, nur wenige Tage später legt Microsoft für seine xCloud nach. Hier steht natürlich mit dem Xbox-Ökosystem deutlich mehr Erfahrung dahinter, welche die xCloud von der Konkurrenz abheben lässt. Im Oktober 2019 soll eine Preview starten, zu der aktuell noch entscheidende Details fehlen.

Spielkonsole als Streaming-Server nutzbar: Besitzer einer Xbox werden von der eigenen Konsole aus ihre Spiele an Mobilgeräte streamen können, diese Option wird Microsoft neben dem üblichen Cloud-Gaming anbieten, für das bekanntermaßen keine eigene Konsole benötigt wird. Google bietet ausschließlich die Cloud an.

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    Marc B

    10. Juni 2019 at 21:58

    8k und 120 FPS, während sie jetzt oftmals 1080p und 60 FPS nicht schaffen? Das glaub denen doch keiner mehr.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      11. Juni 2019 at 15:05

      Vielleicht nicht gerade 120 FPS bei 8K, sondern 120 FPS bei 4K oder 1080p oder eben eine höhere Auflösung. Aber mal abwarten, ist alles noch früh und viel zeigen wollen Sony und Microsoft ja noch nicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge