Minecraft und YouTube pflegen eine ganz besondere Beziehung. Jetzt gibt es einen riesigen Meilenstein zu feiern.

Im deutschsprachigen Raum war es sicherlich der Let’s-Player Erik Range aka Gronkh, der 2010 mit den Worten „Hallöchen Popöchen“ nicht nur den Grundstein für seine eigene, bekanntermaßen steile YouTube-Karriere, sondern auch für den Erfolg des Sandbox-Spiels Minecraft gelegt hat. Mehr als 16 Millionen Aufrufe zählt die erste Episode seiner Videoserie, die über die Jahre über Tausend weitere Teile erhalten sollte.

Unfassbar, wie sich Minecraft in zwölf Jahren weiterentwickelt hat

Damals war das Spiel noch in der Alpha und hatte bei weitem nicht den Funktionsumfang, den der Titel heute hat. Nicht nur wurden wahrscheinlich Hunderte Arten von Blöcken hinzugefügt, auch immer mehr RPG-Elemente sind nun Teil des Spiels, denkt man alleine an die zu sammelnden Erfahrungspunkte, Dungeons oder Dörfer mit NPCs. Inzwischen gehört der dahinterstehende Entwickler Mojang zu Microsofts Xbox Game Studios und Gründer Markus Persson ist Milliardär.

Eine solche Geschichte hätte Minecraft vermutlich nicht hinter sich, wenn YouTube nicht gewesen wäre. Doch weiß man gar nicht, wer mehr von wem profitiert hat. Das Sandbox-Prinzip auf der einen und die zufällig sowie progressiv generierten Welten sorgen dafür, dass jedes Spielerlebnis ein anderes ist. Hinzu kommen unzählige Mods. Dementsprechend ist auch jedes dazu aufgenommen Let’s Play völlig einzigartig. Im Vordergrund steht selten der Spielinhalt, sondern eher die spielende Person.

So feiert YouTube den Minecraft-Meilenstein

YouTube hat heute mit einem speziellen Logo den Erfolg von Minecraft gewürdigt. Nach offiziellen Angaben ist Minecraft nämlich das erste Spiel, das eine Billion (eine Eins mit nicht weniger als zwölf Nullen) Views auf der Plattform gesammelt hat. Doch ist Minecraft kein historisches Relikt, sondern aktueller denn je zuvor: 2020 war es das meistgesehene Thema auf YouTube mit mehr als 200 Milliarden Videoansichten.

Abgesehen vom Minecraft-Logo auf YouTube gibt es noch weitere Dinge, die man sich zur Feier ausgedacht hat. So hat YouTube höchstpersönlich Playlisten mit den wichtigsten Minecraft-Videos sowie eine eigene Landingpage im Bereich „YouTube Culture & Trends“ erstellt. Die bekanntesten Minecraft-Creator dürfen ihre liebsten Momente auf dem offiziellen Instagram-Account von YouTube teilen. Schließlich wird für ein Jahr im Minecraft Marketplace kostenlos ein exklusives Paket mit Skins angeboten.

Quelle: Screenshot

Minecraft begleitet mich in meinem Leben schon seit der Beta-Phase und es ist sicherlich eines der einflussreichsten Videospiele überhaupt geworden. Sogar ganz akut bin ich dem Spiel wieder verfallen und mine und crafte fröhlich mit Freunden auf einem privaten Server. Die unendlichen Gestaltungsmöglichkeiten, die nie enden wollenden Herausforderungen und die gemeinsamen Erfahrungen, die sich in diesen Welten machen lassen, sind eben etwas ganz Besonderes.

Was verbindet ihr mit Minecraft? Seid ihr vielleicht durch YouTube auf das Spiel aufmerksam geworden? 

via

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.