Noch Platz am Schlüsselbund? Dann könntest du diesen kleinen Spiel-Begleiter dranklemmen. Wenn er zu kaufen wäre, jedenfalls.

Ich gestehe: Meine Zeit begann nach dem originalen Game Boy. Und sogar nach dem Game Boy Color. Tatsächlich war meine erste Handheld-Konsole ein Game Boy Advance SP. Mit ganz viel Einfühlungsvermögen kann ich mir immerhin im Ansatz vorstellen, was für nostalgische Retro-Gefühle in echten Fans aufkommen müssen, wenn sie die Geräte der Arduboy-Macher sehen.

Es gibt jetzt einen richtig guten Nintendo-3DS-Emulator für Android – und auch noch kostenlos!

Mini-Game Boy für den Schlüsselbund

Unter diesem Namen werden schon seit längerer Zeit Arcade-Gaming-Maschinen im Hosentaschenformat vertrieben. Eine Stufe kleiner, nämlich im Schlüsselanhängerformat, ist jedoch deren jüngste Errungenschaft. Die kannst du zwar nicht kaufen, wenn genügend Interesse angemeldet wird, könnte sich das ändern.

Currently there are no plans to produce this but if it goes bananas online, I’ll consider finding someone to help me turn this into a real product. Keychain anyone?

Der Arduboy Nano ist so klein, dass er sogar auf einen Vierteldollar passt. Hier das Beweisbild:

Arduboy-Spiele sind kompatibel

Er besitzt ein 0,49-Zoll-OLED-Display mit einer Auflösung von 64 x 32 Pixeln. Wie beim größeren Arduboy wird er laut Bastler Kevin Bates von dem gleichen Mikrocontroller gesteuert, dem ATmega 32u4. Auch die Pins seien gleich gesteckt worden, sodass der Code der bestehenden Spiele kompatibel sei – nur eben weniger Bildpunkten.

Analogue Pocket: Dieser Nextgen-Gameboy kommt doch erst nächstes Jahr

Sogar ein ferroelektrischer 15-mm-Lautsprecher hat gerade noch so ins winzige Gehäuse mit dem D-Pad und den zwei funktionstüchtigen Knöpfen gepasst. Der ist ziemlich leise, gibt Bates zu. Das Gehäuse stammt natürlich komplett aus dem 3D-Drucker.

Eine Stunde Laufzeit

Klar, viel Strom braucht der Arduboy Nano nicht. Viel kann er allerdings auch nicht mitnehmen: Eine Ladung des 25-mAh-Akkus würde für etwas mehr als eine Stunde Laufzeit ausreichen.

Ob man sich wirklich die Zeit mit dem Arduboy Nano vertreiben möchte, ist eine ganz andere Frage – ich bin zumindest begeistert von dem Erfindergeist und der Geduld, so ein kleines Gehäuse zusammenzuzimmern.

(via)

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.