Folge uns

Android

Mit Google Maps in den nächsten Urlaub: Das ist neu und verbessert

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Maps Header

Google will uns mit Maps in den nächsten Urlaub schicken, zur Sommerzeit kündigt das Unternehmen diverse Neuerungen und Optimierungen an, auch weil man Google Trips vor wenigen Tagen über Bord geworfen hat. Für uns soll die seit vielen Jahren populäre Karten-App der ultimative Begleiter im Urlaub, davor und auch danach sein. Deshalb schaltet Google jetzt  unter anderem die Live-Ansicht für mehr Benutzer frei, besser auch als AR-Fußgängernavigation bekannt.

Mit der Funktion „Live View“ könnt ihr Augmented Reality (AR) verwenden, um in der Google Maps App angezeigt zu bekommen, in welche Richtung ihr gehen müsst. Pfeile und Richtungsangaben werden direkt in die reale Welt platziert, um euch den Weg zu weisen. Wir haben „Live View“ in den letzten Monaten mit unseren Local Guides und der Pixel Community getestet und stellen die Version noch diese Woche auf allen Android- und iOS-Geräten zur Verfügung, die ARCore und ARKit unterstützen.

Google Maps AR

Bessere Organisation

Jetzt habt ihr mit Google Maps alle eure Flug- und Hotelreservierungen beisammen – eine große Hilfe beim Check-in am Flughafen oder auf dem Weg zu eurem Hotel. Tippt einfach auf die drei grauen Linien oben links auf eurem Bildschirm und dann auf „Meine Orte“. Dort findet ihr auf dem Tab „Reservierungen“ eine Liste eurer bevorstehenden Reisen. Wenn ihr eine Reise auswählt, zeigen wir euch eure dazugehörigen Reservierungen. Ihr könnt sogar im Offlinemodus darauf zugreifen, sodass ihr keine Probleme habt, wenn ihr ohne Empfang oder mobile Daten unterwegs seid.

 

Köstlichkeiten der unmittelbaren Umgebung entdecken

Ohne Zweifel: lokales Essen zählt zu den absoluten Highlights eines jeden Urlaubs. Google Maps bietet euch daher jetzt eine neue Funktion, mit deren Hilfe ihr Restaurants finden könnt, die eurem Geschmack entsprechen – die Trefferrate. Unter „Beliebte Gerichte” könnt ihr außerdem schon vorher herausfinden, welche kulinarischen Highlights auf der Speisekarte zu finden sind.

Besuchte Highlights leichter wiederfinden

Für mich persönlich sind standortbezogene Funktionen das eigentliche Highlight. Entweder live vor Ort oder auch im Nachhinein, kann man nicht nur Fotos leichter wiederfinden, sondern auch besuchte Orte. Erneuert wird dafür der Bereich Zeitachse in der Maps-App.

Das Beste an einem gelungenen Urlaub? In Erinnerungen zu schwelgen und sie mit Freunden zu teilen. Wenn ihr euren Standortverlauf aktiviert habt, könnt ihr jetzt mit der aktualisierten Version von „Meine Zeitachse“ ganz einfach den Restaurant-Geheimtipp oder den versteckten Vintage-Shop des letzten Urlaubs wiederfinden. Außerdem seht ihr alle Orte, die ihr in einem Land oder einer Stadt besucht habt, aufgeschlüsselt in Kategorien wie zum Beispiel Restaurants, Geschäfte, Attraktionen, Hotels und Flughäfen.

Wenn jemand das nächste Mal an Tipps zu einem eurer Urlaubsorte interessiert ist, könnt ihr eure Empfehlungen (wie den tollen Picknickplatz am Louvre) ganz einfach in eine Liste exportieren und mit Familie und Freunden teilen.

Google Maps Zeitachse Update August 2019

Neue Zeitachse in Google Maps.

Ein Teil der Neuerungen braucht neue App-Updates, die dann in den kommenden Tagen und Wochen bereitgestellt werden.

3 Kommentare

3 Comments

  1. Avatar

    Geffi1

    8. August 2019 at 13:08

    Wann kommt den endlich die Geschwindigkeitsüberschreitung Anzeige auch nach Deutschland! Aktuell muss man sich mit Thirdparty-Apps begnügen.

  2. Avatar

    Le Brrrr

    8. August 2019 at 13:40

    Ich trauere Google Trips nach, aber so könnte es durchaus etwas werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge