• Die deutsche Netze sind noch nicht gut genug ausgebaut.
  • In einigen Regionen hat selbst die Telekom noch Luft.
  • 98 Prozent der Haushalte mit 100 Mbit/s sind das Ziel.

Vor einigen Jahren haben sich die drei großen Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland zu neuen Auflagen verpflichtet. Dazu gehört eine Netzabdeckung von 98 Prozent der Haushalte mit mindestens 100 Mbit/s Downstream. Diese Pflicht gilt für jedes der Bundesländer in Deutschland. Aktuelle Dokumente verraten, dass es hier und da noch Arbeit für die Netzbetreiber zu tun gibt.

In den kleineren Bundesländern wie Berlin, Bremen und Hamburg ist eine 100 Mbit/s Abdeckung bereits mit 100 Prozent gegeben. Selbst das größere Nordrhein-Westfalen soll schon zu 99 Prozent abgedeckt sein, so der Bericht der Bundesnetzagentur. In geografisch herausfordernden Bundesländern wie Bayern liegt ein Teil der Netzbetreiber aber erst bei einer Abdeckung von 88 Prozent.

Da fehlen noch 10 Prozent!

https://www.smartdroid.de/tarifhammer-ohne-volumengrenze-flat-fuer-nur-15-euro-wieder-da-monatlich-kuendbar/

Ziele um 10 Prozent verfehlt: In manchen Bundesländern ist noch viel Luft nach oben

Übrigens wird nicht im Detail verraten, welche der Netzbetreiber hier noch reichlich Arbeit vor sich haben. Es gibt allerdings Bundesländer, in denen bislang sogar keiner der Netzbetreiber die verlangten 98 Prozent erreicht. Dazu gehörten Anfang des Jahres Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Thüringen. Autsch!

In zehn Bundesländern hat immer wenigstens ein Netzbetreiber die 98 Prozent bereits erfüllt. Auch an Bundesstraßen, Autobahnen und Schienenwegen haben die Netzbetreiber noch Luft nach oben. Einige erfüllen derzeit nur 90 bis 93 Prozent und haben daher noch 5 bis 8 Prozent an Ausbau vor sich.

Das vierte 5G-Netz für Deutschland kommt und Vodafone startet 5G+

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. „98 Prozent der Haushalte mit 100 Mbit/s als Ziel“
    Schon *das* ist blanker Hohn, man muss sich nur mal bei DSL die erlaubte jährliche Ausfallrate von „super“ 99% Verfügbarkeit =1% ausrechnen. Schon weiss man, sowas will keiner erleben.

    Bei den 2020 rund 41 Mio. Haushalten bleibt da eine mittelgroße Stadt mit 820000 Einwohnern im Tal der Ahnungslosen, und bekanntermaßen fehlt dort regelmäßig auch eine schnelle kabelgebundene Verbindung.

    Ein anderes Problem bei meiner festen Mobilverbindung zuhause sind die krass schwankenden Durchsätze meiner normalen 50Mbit, weil nicht genug Kapazität für alle gerade aktiven Nutzer zur Verfügung steht.
    Oder man wird mitten im Kinostream von den brauchbaren 2,1GHz auf den weiter entfernten 800MHz Schmalband Mast umgeschaltet, und darf dann Krümel bis Standbilder bewundern, sobald im Haushalt noch jemand was anderes schaut.
    Shared Medium ist scheisse, ich will schnelles DSL.

  2. Die Prozente sind bestimmt so schlecht, weil jedes zweite Dorf keinen Mobilfunkmast haben will. 😄

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.