Mit der Moto 360 hat Motorola zwar auch in diesem Jahr hübsche Android Wear-Smartwatches präsentiert, doch die Geräte sind allesamt relativ teuer. Nur ASUS kann mit der ZenWatch 2 einen wirklichen Kampfpreis anbieten und macht das wohl auch nicht ohne Grund. Selbst Huawei verlangt mindestens 400 Euro für die eigene Watch. Und eigentlich wollte Motorola […]

so hätte die günstige Moto 360 aussehen können

Mit der Moto 360 hat Motorola zwar auch in diesem Jahr hübsche Android Wear-Smartwatches präsentiert, doch die Geräte sind allesamt relativ teuer. Nur ASUS kann mit der ZenWatch 2 einen wirklichen Kampfpreis anbieten und macht das wohl auch nicht ohne Grund. Selbst Huawei verlangt mindestens 400 Euro für die eigene Watch. Und eigentlich wollte Motorola ein günstigeres Modell anbieten, hat diese Pläne aber aus unbekannten Gründen wieder verworfen. Imaan Naeem soll Bilder gepostet haben, die das geplante Design der günstigeren Moto 360 zeigen. Sie arbeitet bei Motorola.

Ich denke smarte Android Wear-Uhren zu günstigeren Preisen könnten durchaus für jüngere Leute interessant sein, die noch nicht im Berufsleben angekommen sind und daher nicht allzu viel Geld für derartige Gadgets haben dürften. Zumal der Markt nach wie vor recht unbekannt ist, Smartwatches sind noch nicht so richtig angekommen aber gleich durch die Bank weg mit meist 300 Euro oder mehr recht teuer. Ältere Geräte sind zwar günstiger, nur wer will ältere Geräte kaufen?

(via Eyeonmobility, phonearena)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.