Motorola hatte in den letzten Jahren immer wieder mit schwachen Kameras zu kämpfen, auch beim Moto Z2 Force soll sich das nicht verändert haben. Man kann ja nun über Benchmarks streiten, was beim DxOMark in den letzten Monaten auch immer wieder getan wurde, doch die Ergebnisse des Kamera-Benchmarks entsprechen am Ende auch durchaus der Realität. Motorola liegt dem neusten Test nach weiterhin weit hinter der Konkurrenz, die erreichte Gesamtpunktzahl von 82 Punkten ist zu schlecht.

Motorola konnte zum Vorgänger keine beeindruckenden Sprünge machen, sodass die Dualkamera des Moto Z2 Force in nahezu allen Belangen der oberen Mittelklasse entspricht, nicht aber an die Flaggschiff-Smartphones der Konkurrenz heranreichen kann. Lediglich der verbaute Blitz macht eine Figur auf Niveau der Konkurrenz – Farben, Bildrauschen, Autofokus und andere Faktoren sind nicht gut genug. Noch schlechter schneidet die Kamera bei Videos ab.

Wer bei einem teuren Smartphone auch eine entsprechend gute Kamera erwartet, der sollte um das Motorola Moto Z2 Force offensichtlich einen großen Bogen machen. Das Upgrade zum Vorgänger ist einfach nicht genug genug, da hilft auch die nun doppelte Hauptkamera nicht. [via DxOMark]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.