Heute hat Verizon das Droid Turbo von Motorola präsentiert, über welches inzwischen auch viel in Deutschland gesprochen wird. Warum? Das Gerät hat nicht nur viel Power, sondern auch noch einen übermäßig großen Akku. Der hat eine Kapazität von satten 3.900 mAh und übertrifft damit locker alle anderen Geräte am Markt, die ähnlich groß oder sogar noch größer sind. Das 5,2″ große Display löst mit 2560 x 1440 Pixel auf, unter der Haube gibt es einen Snapdragon 805-Prozessor und 3 GB RAM Arbeitsspeicher. Selbst die Kamera ist mit einer Auflösung von 21 MP „besser“ als die anderer Geräte.

Beworben wird natürlich die lange Akkulaufzeit, welche mit 48 Stunden angegeben wird. Auch hier dürften wir mit 48 Stunden rechnen, in welchen das Gerät intensiv genutzt wird. Aktuell hoffen viele Leser, dass das Droid Turbo als Moto X Play früher oder später auch nach Europa kommt. Dazu gibts bislang aber leider noch keine Infos, lediglich Vermutungen oder besser gesagt Hoffnungen.

Wie erwartet sind die Maße teils etwas ausufernd, besonders das Gewicht von 176 g ist etwas hoch. An der dicksten Stelle ist das Gerät 10,6 mm tief, was nicht mehr ganz dem heutigen Standard entspricht aber noch ganz okay ist.

Die restliche Ausstattung ist übrigens sehr ähnlich dem Moto X, denn das Droid Turbo bietet ebenso das Moto Display und auch die Moto Sprache.

(via Androidcentral)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.