Folge uns

Android

Motorola X Phone: Kommt im August, ist „always connected“ zu Chrome und vieles mehr (Gerüchte)

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Zum Motorola X Phone haben die Kollegen von Android And Me mal wieder ein paar Infos erhalten, welche interessant sind, allerdings auch ausschließlich zunächst als Gerücht betrachtet werden sollten. Das X Phone ist ein heiß erwartetes Gerät, zu welchem es bisher kaum wirklich schlüssige Infos von offizieller Seite gibt. Wir wissen bisher eigentlich nur, dass es fantastische und phänomenale Motorola-Smartphones mit Stock-Android in der zweiten Jahreshälfte geben wird.

Zu diesen Geräten soll das mysteriöse X Phone als Flaggschiff-Gerät gehören, weshalb es auch in den Medien immer wieder oben gehalten wird. Das X Phone wird laut den aktuellsten Infos nicht zur Google I/O präsentiert und dann kurz danach im Handel landen, sondern erst im August erhältlich sein. Die Kollegen sprechen dummerweise davon, dass das X Phone wahrscheinlich sogar erst exklusiv beim amerikanischen Provider AT&T erhältlich sein wird, was nicht das erste Mal wäre.

Immer aktive Sprachsteuerung

Ein weiteres Gerücht besagt, dass das X Phone eine dauerhaft aktive Spracheingabe besitzt. Dadurch kann sich das Gerät auch mit unserer Stimme wecken lassen, wenn es im Standby ist. So eine Funktion ist zwar möglich, doch bislang nur vom kommenden Snapdragon 800 von Qualcomm bekannt. Der mit Voice Activation ausgestattete Chip soll aber auch erst in der zweiten Jahreshälfte verfügbar sein, was sich daher mit dem Launch des X Phone überschneiden könnte. Möglich wäre aber auch, dass diese Voice Activation-Funktion nicht ausschließlich dem 800er Chip vorbehalten ist.

Das X Phone lernt das Nutzerverhalten

Richtig interessant wird es bei einem Patent von Google, welches beim X Phone erstmals für den Nutzer zum Einsatz kommen könnte. Es handelt sich dabei um eine Technologie, welche das Nutzerverhalten lernt und darauf basierend Anrufe ausführt, Apps startet und so weiter.

Ein einfaches Beispiel: Der Nutzer nimmt sein Smartphone aus der Hosentasche und hält es im Querformat hoch, daraufhin startet automatisch die Kamera-App.

Ähnlich wäre es auch möglich für automatische Anrufe. Das Telefon lernt, wann ihr eine bestimmte Person zu welcher Uhrzeit, nach welchen Terminen und von welchem Ort, etc. anruft. Ein Szenario wäre also, dass ihr täglich zum Arbeitsschluss um 18 Uhr eure Frau anruft. Beim X Phone würde dann in Zukunft reichen nur noch das Telefon in die Hand zu nehmen und die Telefon-App zu starten, woraufhin automatisch die passende Person angerufen wird.

Das X Phone wird „always connected“ mit Chrome sein

Besonders spannend und schon längst überfällig sind die Funktionen, welche das X Phone dauerhaft mit Google Chrome synchron halten. Neben den bisher üblichen Funktionen wie die Synchronisierung von Tabs, Favoriten usw. soll dann auch endlich möglich sein, dass Chrome als Schnittstelle dient, um so etwa auch das Smartphone orten zu können. Dazu gehören dann noch weitere Funktionen, wie die Möglichkeit via Chrome am Notebook auf SMS-Nachrichten meines Smartphones antworten zu können.

Das sind alles Funktionen, die Tools wie AirDroid schon seit Ewigkeiten können. Google hätte mit Chrome und Android dafür die perfekten Voraussetzungen, endlich ebenfalls solche Funktionen umzusetzen und fest in Android zu implementieren.

Das X Phone kann sogar mit einem Holzgehäuse bestellt werden

Das letzte Gerücht klingt verrückt aber ist nicht unrealistisch, denn es gab bereits erste Smartphones mit einem Gehäuse aus Holz. Realistisch ist natürlich bisher gewesen, dass das X Phone möglicherweise mit einem Gehäuse kommt, welches in mehr als 20 Farben zur Auswahl stehen wird. Beim Gerücht rundum das Holzgehäuse bin ich eher skeptisch, doch eine Rückseite mit einem aufgedruckten Look ist ja durchaus möglich.

So richtig kreativ waren Hersteller bei der Auswahl der Farbgebung bisher immer nur selten, vielleicht trauen sich die Jungs von Motorola diesmal.

Das X Phone wird die eierlegende Wollmilchsau

Natürlich gibt es viele Gerüchte rundum das Smartphone, welches derzeit als das Top-Gerät aus der Zusammenarbeit von Motorola und Google gehalten wird. Ich würde mich besonders über die genannten Funktionen in Verbindung mit Chrome freuen. Diese scheinen mir realistisch und derartige Funktionalitäten sind eben auch schon längst überfällig. Solche Funktionen könnten meines Erachtens auch der Grund sein, warum Googler in den letzten Monaten nicht selten meinten, dass Chrome und Android definitiv noch weiter zusammenwachsen werden.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(Bild: Droid-Life)

Kommentare

Beliebt