Im Mai 2019 landete Huawei auf einer schwarzen Liste der amerikanischen Regierung und durfte ab diesem Zeitpunkt für neue Android-Smartphones nicht mehr auf die Apps und Dienste von Google zurückgreifen. Zugleich war davon auch Honor betroffen, das Handelsembargo hatte exakt dieselben Auswirkungen auf die beliebte Untermarke. Doch der Wind hat sich gedreht. Honor ist jetzt eigenständig und blickt auf eine verheißungsvolle Zukunft.

Honor konnte bereits erste Lizenzen zurückerlangen, um mit amerikanischen Unternehmen wieder zusammenarbeiten zu können. Eine Erfolgsmeldung rund um einen Google-Deal gab es bislang zwar noch nicht, doch lange werden wir wohl nicht mehr warten müssen. Jedenfalls nicht, wenn wir uns auf die russischen Kollegen von Kommersant berufen können. Es gibt gute Nachrichten aus dem Osten.


Nach Verkauf: Honor von Huawei getrennt

Nach reiflicher Überlegung wurde Honor gegen Ende 2020 abgestoßen, seither ist die Smartphone-Marke eigenständig und unabhängig von Huawei. Dieser Befreiungsschlag könnte Honor für die westlichen Märkte retten, auf denen Huawei ohne Google, Microsoft, Qualcomm und Co. quasi chancenlos ist.


Zwei unabhängige Quellen sollen gegenüber den russischen Kollegen verraten haben, dass Honor neue Android-Smartphones mit Google-Diensten für dieses Frühjahr fest eingeplant hat. Zugleich verzichtet Honor zukünftig auf die AppGallery von Huawei, heißt es weiter im Bericht der Kollegen. Außerdem haben in Russland die beiden Marken begonnen, ihre Geräte ab sofort getrennt voneinander zu vertreiben.

Honor bezog bislang Software, Hardware und auch viel Know-How von Huawei, das ist jetzt nicht mehr möglich. Eigenlösungen müssen her, wobei man für einen App-Store natürlich auf den Google Play Store hofft. Die nähere Zukunft rund um Honor ist jedenfalls spannend zu beobachten. Das für diese Woche geplante Honor V40 hat wohl noch keine Google-Dienste und ist daher auch nicht für den Westen geplant.

via GSMA

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.