Nach dem Smartphone-Ende: Nokia ist noch gut genug, um uralte Handys wieder aufzuwärmen

Nokia 6310

Neue Smartphones werden wir unter der Nokia-Flagge keine mehr erwarten können, auch wenn man uns das immer noch glauben lassen will. Es deutet weiterhin alles darauf hin, dass HMD mit der eigenen Marke weitermacht und die Lizenzverträge mit Nokia auslaufen lässt. Inzwischen wird die Story echt peinlich.

HMD dementiert gerne, dass es demnächst das Ende von Nokia für Mobiltelefone gibt. Man will neue Geräte vorstellen und bleibt der Hersteller hinter Mobilgeräten von Nokia. Doch inzwischen scheint klar zu sein, dass es mal wieder nicht um sinnvolle Geräte geht, sondern einfach nur um aufgewärmte Technik von vor 20 Jahren.

Am 18. März 1999 erschien das Nokia 3210 und HMD hat an diesem Tag in diesem Jahr einen ersten Teaser onlinegestellt, der ein neues Gerät ankündigt und auf diesen Geburtstag verweist. Es wäre nicht die erste Neuauflage eines alten Knochens, die maximal medienwirksam ist, mehr aber auch nicht.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Nach dem Smartphone-Ende: Nokia ist noch gut genug, um uralte Handys wieder aufzuwärmen“

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!