Nach Google Tensor plant Samsung neue eigene Galaxy-Prozessoren

Samsung Exynos 2200

Samsung scheint nicht zufrieden zu sein, wie es derzeit mit den Exynos-Chips läuft. Zukünftig könnte es mehr Exklusivität geben.

  • Samsung sendet kryptische Statements.
  • Man plant eine neue Zukunft für Exynos-SoCs.

Ist das nur ein interessanter Zufall oder gibt es da einen Zusammenhang? Nachdem Samsung bei Google wohl tatkräftig mitgeholfen hat, damit der Hersteller der Pixel-Telefone ein erstes eigenes System on a Chip auf die Beine stellt, planen die Südkoreaner jetzt komplett neue Smartphone-Prozessoren zu entwickeln. Diese sind allein für die Galaxy-Telefone gedacht und „einzigartig“.

Das führte einer der Samsung-Präsidenten in seinem Statement zu den jüngsten Geschehnissen bzgl. App-Drosselung an. Für uns klingt das so, dass sich Samsung nun mehr auf Geräte konzentriert, die eine eigene und exklusive Prozessorplattform besitzen. Derzeit ist es oftmals noch ein Mix. In einigen Märkten setzt Samsung in Topgeräten auf Qualcomm-Chips. Bei günstigeren Geräten sogar deutlich mehr.

Exynos-Chips sind nicht exklusiv. Außerdem war eine der letzten Generationen die Vorlage für Google Tensor. Eventuell plant Samsung neben einer Exklusivität zukünftige Exynos-Chips in mehreren unterschiedlichen Geräten einzusetzen. Also auch in günstigeren Preisklassen, wie es Google angeblich mit dem eigenen Tensor plant. Das sind allerdings Spekulationen, keine offiziellen Infos.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.