• Neue Preise gibt es bei DAZN ab Februar.
  • Im Sommer könnte es eine weitere Korrektur geben.
  • Sportrechte verlangen immense Investitionen.

DAZN hat eine drastische Preiserhöhung bekannt gemacht. Wer monatlich kündigen können möchte, der wird bald schon rund 30 Euro je Monat für den Streamingdienst bezahlen müssen. Das ist eine Erhöhung um satte 100 Prozent. Wer bis dato nur 15 Euro je Monat zahlt, hat daher bald die doppelten Kosten. Oder sogar noch mehr, denn weitere Mitteilungen von DAZN verunsichern wütende Kunden gerade zunehmend.

„Fans mit einer aktiven DAZN-Mitgliedschaft sind von dieser Änderung bis 31.07. nicht betroffen“, heißt es im Tweet zur Preiserhöhung. Darin teilt man außerdem die Preise mit, welche ab dem 1. Februar gelten werden. Mit weiteren öffentlichen Mitteilungen macht DAZN allerdings klar, dass die heute kommunizierten Preise noch nicht final sind. So heißt es von DAZN derzeit außerdem: „Derzeit ist noch nicht klar, wie die neue Preisstruktur ab 01.08. genau aussehen wird“.

„Wie die neue Preisstruktur nach dem 31.07. aussieht, können wir aktuell noch nicht sagen.“

Die neuen Preise von Februar bis Juli: DAZN verlangt ab dem 1. Februar für ein monatlich kündbares Abonnement satte 29,99 Euro! Bisher lag es bei nur 14,99 Euro. Günstiger ist es, wenn ihr euch für ein ganzes Jahr bindet. 24,99 Euro bei monatlicher Zahlung und 274,99 Euro (mtl. 22,91 Euro) bei jährlicher Zahlweise.

Was danach passiert, weiß man bei DAZN offensichtlich nicht mal selbst. Es könnte gut sein, dass im Sommer die Preise wiederholt korrigiert werden müssen. Und weil man jetzt gerade so viel Unsicherheit ausstrahlt, ist wohl eher mit einer weiteren Erhöhung zu rechnen. Zum Vergleich: Das volle Sportprogramm kostet bei Sky Ticket derzeit schon 29,99 Euro bei monatlicher Abrechnung.

Schon mit der heutigen Annäherung ist klar, dass der Preiskampf zwischen DAZN und Sky vorbei ist. Waren die Unterschiede bis Februar noch gravierend, geht es zukünftig nur noch um Details. Für Kunden, Fans und Zuschauer offenbart sich jetzt umso mehr, dass der Profisport in sehr ungesunde Dimensionen aufsteigt.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

10 Kommentare

  1. Naja eventuell wartet man die Kündigungsrate ab, vorallem im Sommer wo die Ligen meistens auch pausieren um dann zurückzurudern und es wieder günstiger wird.
    Noch mehr Kohle, schon jetzt wollen viele kündigen.

      1. Ich hab mit 10€ angefangen und mir reichen die Rechte, die sie am Anfang hatten. Aber ich muss dann ab der nächsten Saison das ganze Paket zum vollen Preis nehmen. Die sollen Pakete anbieten, ansonsten bin ich weg.
        Für 30€ kann man jedenfalls nicht so eine grottige Qualität verkaufen. ich hab mit 1Gbit LAN teilweise eine wartezeit von einer Minute der Stream hängt hinterher, ich sehe die Tore immer erst nachdem die Ticker App mich darüber informiert hat.
        Die Bildqualität ist auch sehr schwach, extrem matschig, vor allem in Bewegung.
        Wer zahlt dafür ernsthaft 30€?

  2. Na ob sie das überleben werden? Bei 10,- € war ich auch noch dabei. Bei 12,- € war schon Schmerzgrenze. Bei den 15, – € bin ich eh schon lange raus. Zumal ja fast nur noch Fußball läuft, der mich leider NULL interessiert. Und wie man so liest, ist die Bildqualität noch immer miserabel und das war sie auch schon immer.
    Da muss man schon wirklich Freak sein um das zu bezahlen. Ich hab SKY, aber da krieg ich wenigstens was geboten für das Geld.
    Verstehen kann ich es ja, aber das macht es nicht besser.

  3. Das wird eine Welle von Kündigungen nach sich ziehen. Spartenkanäle müssen kommen will nicht jeden Mist bezahlen den ich gar nicht sehen will.

  4. Es ist eine Frechheit die Preise so in die Höhe zu treiben. Ich werde am 31juli meinen Vertrag auflösen.

  5. Die Vereine sollten ihre Spiele selbst vermarkten und Sky sowie Dazn währen Schnee von gestern.

  6. Es ist eine Unverschämtheit den Beitrag von 14.99 auf das doppelte zu erhöhen .Erst 12.99 dann 14 99 EU und jetzt das .Wenn nichts schriftliches kommt und es wird mir von Konto abgebucht flattert meine Kündigung auf den Tisch.Für das Programm wo ich die Spiele sehe von der Bundesliga die Sky nicht mehr bringt lohnt sich das nicht für 30.00 EU Ihr werdet schon sehen wie eine Kündigung nach anderen folgt.

  7. Es ist schade, daß der Anbieter so einen Zuschlag in Zukunft nimmt.
    Mit 10.00€ fing es an. Dann kam
    14.99€., da hat man schon etwas geschluckt.
    Aber nun das, in Zukunft 29,00€.
    Ich glaube das werde nicht viele mit machen. Wer soll das noch bezahlen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.