• Aufatmen bei Sky, die Konkurrenz kann ihre Preise nicht halten.
  • DAZN macht sein Abonnement sehr viel teurer.
  • Das wird für eine Kündigungswelle sorgen.

DAZN war in den vergangenen Jahren eine positive Ausnahme und konnte trotz sehr vieler interessanter Sportrechte die Konkurrenz preislich deutlich unterbieten. Aber das war ganz offensichtlich nur eine Momentaufnahme. Mit NFL, UEFA Champions League, Bundesliga und Co. geht es nicht mehr anders, auch DAZN muss seine Preise drastisch anheben.

Sportrechte sind teuer: DAZN ist bald nicht mehr günstiger als Sky

Und so ist der Titel des Beitrags gar nicht unbedingt negativ in Richtung Sky zu verstehen. Es ist nun umso deutlicher, dass Sky seine Sportpakete nicht so teuer anbietet, weil man damit unheimlich viel Geld vom Kunden einsammelt. Es geht einfach nicht anders. Sportrechte sind schweineteuer geworden. Das bestätigt das Unternehmen in diversen Stellungnahmen bei Social Media.

„Wir sind mit einem angesichts des Portfolios sehr niedrigen Preis in die Saison gegangen, um Sportfans die Möglichkeit zu geben, DAZN kennenzulernen. Erst durch diese Preisanpassung wird DAZN dem tatsächlichen Wert unseres Portfolios gerecht.“

Die neuen Preise: DAZN verlangt ab dem 1. Februar für ein monatlich kündbares Abonnement satte 29,99 Euro! Bisher lag es bei nur 14,99 Euro. Günstiger ist es, wenn ihr euch für ein ganzes Jahr bindet. 24,99 Euro bei monatlicher Zahlung und 274,99 Euro bei jährlicher Zahlweise.

Wer sich noch im Januar das DAZN-Abonnement gönnt, kann die bisherigen Preise immerhin bis zum 31. Juli 2022 behalten. Ab August werden dann also alle Neukunden mit deutlich höheren Preisen leben müssen. Bei Bestandskunden werden die höheren Preise natürlich sehr individuell greifen, je nach gewählter Zahlweise.

Nach Bekanntwerden der neuen Preise kommuniziert DAZN, dass im Sommer eine erneute Korrektur der Preise zu erwarten ist. Man kann nur noch nicht sagen, ob es dann erneut nach oben geht.

Meine Meinung: Es kann schon ausreichen, Fan einer einzigen deutschen Fußballmannschaft zu sein, dann braucht es für alle Spiele Sky, DAZN und Amazon Prime Video. Für viele Zuschauer und Fans untragbar, 60 Euro oder mehr je Monat dafür zahlen zu müssen. Damit macht sich der Sport selbst kaputt. Aber erst dann, wenn Kunden wirklich nicht mehr die Preise bezahlen wollen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

      1. sch… Rechtschreibkorrektur!

        Sehe ich genauso.
        Ab July wenn die höheren Preise kommen bin ich weg!

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.