Die schlechten Nachrichten sollen bei Huawei einfach nicht abreißen, jetzt steht ein größeres Gebäude des Konzerns in China in Flammen.

Ein besonders tolles Jahr werden die meisten von uns wohl nicht erwischt haben, doch bei Huawei brennt es quasi lichterloh. Bislang nur im übertragenen Sinne, bis in China ein Forschungslabor „in die Luft flog“ und jetzt wirklich lichterloh brennt. Es könnte für den chinesischen Konzern eigentlich nicht schlechter kommen. Erst das Drama rund um die Sanktionen der amerikanischen Regierung, das vorläufige Ende eigener Smartphone-Prozessoren, jetzt auch noch dieser Schaden.

Huawei R&D Labor brennt

Das in Dongguan ausgebrochene Feuer sieht nicht gerade klein aus, dürfte sicherlich Feuerwehren und das Unternehmen vor große Herausforderungen heute und in den kommenden Tagen stellen. Huawei hat in Dongguan einen Campus für Schulung und Forschung, in der Nähe findet man auch zahlreiche Nachbauten europäischer Städte und Gebäude. An dieser Stelle kann man nur allen Betroffenen viel Glück und Gesundheit wünschen.

via Gizmodo

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

15 Kommentare

    1. Verdient? Durch Diebstahl, Ausbeutung und massiv stattliche Unterstützung bzw. systematische Benachteiligung von Mitbewerbern… Wobei sie noch lange nicht auf dem Niveau von Apple sind

      1. Sehe ich auch so, eine Firma die niemand braucht. Da bin ich ausnahmsweise mal mit Trump einer Meinung…

  1. Die Frage ist eher was ist kaputt gegangen? Leider sind in dem Artikel nur Mutmaßungen und keine richtigen Infos. Ich denke auch das huawei irgendwo ein Backup Server haben und die Daten dort gesichert wurden. Selbst mein Labor hat das und wir haben 4 Mitarbeiter also sollte ein Unternehmen dieser Größe das auch haben. Der brandschaden selbst also das finanzielle wird huawei sicher nicht einknicken lassen. Zu mal es mehr als ein F+E Labor von huawei gibt.

  2. Ich steh hinter Huawei bin stolz drauf ein Handy wie das Mate 20 lite zu besitzen meine Frau hat hat das Huawei 30 lite

    1. Habe mir vor 2 Monaten das P30 pro gekauft und bin begeistert. Das beste Smartphone was ich je hatte. Hatte davor das Samsung S9 plus. Ist für mich nur ein aufgepepptes S8plus und deshalb war ich doch eher enttäuscht. Klar, es ist ein gutes Gerät, aber das war mir ein bisschen wenig und habe mich dann, durch ein Angebot animiert, nach 6 Jahren wieder einen Chinesen zu kaufen. Und ich würde nicht enttäuscht. Überragende Performance und ne Kamera die in einer anderen Liga spielt. Deshalb wünsche ich Huawei wieder viel Erfolg und Präsident TRUMP das er im November abgewählt wird. Für mich ist das Wettbewebsverzerrung, bei Trump eher Beschiss um den faulen Apfel stark zu machen.

  3. Ich stand auch vor der Überlegung mir das S20+ oder das P40pro zu holen. Am Ende bin ich der Meinung, dass die bessere Kamera und die Mühe die Huawei in ihren eigenen Appstore gesteckt hat honoriert werden muss. Ein wenig reizt mich auch die Herausforderung Googlealternativen zu entdecken.

    1. Hab mich auch damit auf meinem P40 Pro mit beschäftigt.

      YouTube – BaroTube
      Maps – Magic Earth, HERE WeGo, Waze, Google Maps funktioniert auch einwandfrei

  4. Huawei M10 Pro, mein bestes Smartphone bisher & Leica Kamera, einfach Super.
    Ich drücke Huawei die Daumen und wünsche mir, dass alles gut wird 😊

    1. Ein neugebautes nicht benutztes labor, juckt huawei nicht, zahlt die versicherung.

      Hat auch nicht lichterloh gebrannt sondern nur wegen fehlender fenster wie ein räucherofen gequalmt.

  5. Würde mich nicht wundern wenn die Amis dahinter stecken, die zündeln seit Trump überall gerne und der hat nur den eigenen Vorteil im Auge

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.