POCO ist meilenweit entfernt davon, eine eigene Smartphone-Marke zu sein. Das gilt auch für das neue M4, das sich auf den Weg macht.

Neuer Name drauf, Ausstattung minimal ändern und eine eigene Vermarktung realisieren. Fertig sind die Xiaomi-Smartphones, die man bei den Untermarken Redmi und POCO findet. Insbesondere POCO hat nichts mit einer eigenständigen Smartphone-Marke zu tun, auch wenn man das gerne mal behauptet. POCO ist nicht viel mehr ein Aufkleber für die Zweitvermarktung für Android-Smartphones zu SEHR günstigen Preisen.

„Designed by POCO“ ist nicht mehr als eine Lüge

Das zeigt auch der aktuelle Sachverhalt erneut. In China hat Xiaomi seine neue Redmi Note 11-Serie vorgestellt. Diese kommt zum Beispiel nach Indien. Anhand verfügbarer Daten ist dadurch herausgefunden worden, dass das kommende POCO M4 einfach nur das Redmi Note 11 aus China bzw. Indien ist. Ähnlichkeiten bei der technischen Ausstattung und optischen Darbietung sind daher kein Zufall. Sondern eine ganze logische Sache.

So soll das POCO M4 aussehen…

via thepixel.vn

und so sieht das neue Redmi Note 11 aus:

Das neue POCO M4 könnte wieder zu aggressiven Preisen noch zum Jahresende erscheinen. Unklar ist derweil, ob der Marktstart noch vor Weihnachten in Deutschland bzw. Europa passiert.

Redmi Note 11-Serie: Mit sehr starken Smartphones greift Xiaomi neu an

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.