Google hat einen neuen Mini-Lautsprecher für den Google Assistant vorgestellt, der Google Home Mini wird durch den Nest Mini beerbt. Ein großer Vorteil der neuen Geräte ist das verbaute Material, denn Google hängt das Thema Recycling deutlich höher. Ein Teil des Gerätes ist komplett aus einem Material gefertigt, das aus recyceltem Plastik besteht. Nachhaltigkeit in […]

Google hat einen neuen Mini-Lautsprecher für den Google Assistant vorgestellt, der Google Home Mini wird durch den Nest Mini beerbt. Ein großer Vorteil der neuen Geräte ist das verbaute Material, denn Google hängt das Thema Recycling deutlich höher. Ein Teil des Gerätes ist komplett aus einem Material gefertigt, das aus recyceltem Plastik besteht. Nachhaltigkeit in der heutigen Tech-Welt wird jedenfalls wichtiger. Aber das waren natürlich nicht alle Neuerungen.

Besserer Sound als beim Vorgänger und automatische Lautstärke

Wie bereits vorab die höhere Stromaufnahme von jetzt 15 Watt vermuten ließ, kann der neue Nest Mini etwas mehr an Sound bieten. Google sagt dazu: „Nest Mini bietet einen doppelt so starken Bass wie das ursprüngliche Google Home Mini (gemessen von 60 bis 100 Hz bei maximaler Lautstärke). Unsere erfahrenen Audioingenieure haben eine proprietäre Audio-Tuning-Software entwickelt, mit der wir die Hardware mit einem vollen, klaren und natürlichen Klang bei jeder Lautstärke optimal nutzen können.“

Außerdem: „Wenn Sie auf Nest Mini Musik, Podcasts und andere Arten von Medien hören, leuchten die LED-Anzeigen auf, wenn Ihre Hand sich dem Gerät nähert. Dies zeigt an, wo Sie auf tippen können, um die Lautstärke anzupassen. Nest Mini passt die Lautstärke des Assistenten, der Nachrichten und der Podcasts dynamisch an, je nachdem, welche Hintergrundgeräusche gerade auftreten. Wenn der Geschirrspüler läuft und Sie nach dem Wetter fragen, hören Sie die Antwort des Assistenten mit einer höheren Lautstärke.“

Eine weitere Neuerung an der Rückseite macht möglich, dass der Nest Mini wie ein Bild aufgehangen werden kann. Ein neuer Chip soll zudem mehr Funktionen direkt auf dem Gerät bearbeiten können, das sogar für einen deutlich schnelle reagierenden Google Assistant. Starten wird der neue Lautsprecher bereits ab 59 Euro, wir rechnen mit den ersten Angeboten zu Weihnachten.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.