Google hatte vor einer Weile ein paar Veränderungen für Nest-Nutzer angekündigt, welche jetzt in die Tat umgesetzt werden. Von seinen Kunden möchte Google einen Umstieg, die Nest-Geräte sollen doch bitte mit Google-Konten genutzt werden. Man vereinfacht damit die Struktur im Hintergrund, verspricht aber auch eine höhere Sicherheit bei der Nutzung der Nest-Geräte und mehr Flexibilität. Google verbindet somit Nest und Google Home zu einer gemeinsamen Plattform.

  • Automatic security protections such as Suspicious activity detection, 2-Step Verification and Security Checkup.
  • Your Google Nest devices and services will work together. For example, if you have a Nest Cam and a Chromecast, just say, „Hey Google, show me the backyard camera” to cast your camera stream to your TV without any additional setup.
  • One account to sign into both the Nest and Google Home apps.
  • Your homes and home members will be aligned across the Nest and Google Home apps.

Google präsentiert Google Nest

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.