Google und andere Partner sollen zur Debatte gestanden haben, doch am Ende kann Netflix mit seiner Partnerschaft für werbefinanzierte Abonnements durchaus überraschen.

Ich selbst hatte Microsoft jedenfalls nicht auf dem Plan. Aber es ist tatsächlich die Windows-Company, die Netflix behilflich sein soll, für die Einführung eines werbefinanzierten Abonnements. Das ist nun schon seit drei Monaten offiziell bestätigt und derzeit befindet sich Netflix ganz offensichtlich auf dem finalen Weg zur Umsetzung des neuen Angebots.

Microsoft als globaler Werbetechnologie- und Vertriebspartner bei Netflix

Zuletzt sind Netflix die Nutzer weggerannt und die nähere Zukunft sieht weiterhin eher kompliziert aus. Es muss für Kunden eine Möglichkeit geben, Netflix für weniger Geld schauen zu können. Hier kommt das werbegestützte Angebot ins Spiel. Was der Nutzer nicht zahlt, soll mit bezahlter Werbung durch Unternehmen kompensiert werden.

Microsoft sei laut Pressemeldung flexibel, innovativ und habe die richtige Technologie im Angebot, die Werbung bei Netflix auch bezüglich Datenschutz ordentlich umsetzen zu können. Für Microsoft sicherlich ein spannendes Produkt, denn online spielt der Konzern für Endkunden derzeit keine große Rolle. Jedenfalls nicht auf Level von Google oder Meta.

Netflix will mit Werbung günstigeren Einstieg in die Streaming-Welt ermöglichen

Netflix will noch dieses Jahr das Angebot an buchbaren Abonnements erweitern. Man schweigt allerdings noch dazu, wie günstig das Abonnement mit Werbung werden könnte. Ich halte einen Preis von unter 5 Euro für realistisch und auch notwendig, damit das Paket für potenzielle Kunden attraktiv ist.

Bei uns in Deutschland steht außerdem noch die jüngste Preiserhöhung aus. Sie kommt auf jeden Fall in den nächsten Monaten. Vielleicht wartet man damit sogar, um direkt das günstigere Werbe-Abonnement als Alternative anbieten zu können.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.