Während wir in Europa noch sehnlichst auf Angebote wie Netflix warten, geht der Streaming-Anbieter jetzt den nächsten Schritt und bietet die Auflösung der näheren Zukunft an. Die ersten 4K-Inhalte werden freigeschaltet.

Zu diesen Inhalten gehört natürlich der hauseigene Erfolg, der besser als House of Cards bekannt ist. Auch diverse Natur-Dokumentationen wird man jetzt auch in 4K bzw. Ultra HD anbieten. Natürlich bedarf es für das neue Angebot auch entsprechende Geräte im Wohnzimmer.

So werden aktuelle 4K-Fernseher/Receiver benötigt, die einen H.265/HEVC-Decoder integriert haben. Wer bereits im vergangenen Jahr in 4K-Geräte investierte, wird die 4K-Streams wahrscheinlich nicht nutzen können, die neueren Modell der großen Hersteller stellen hingegen die Voraussetzungen bereit.

4K via Internet dürfte hierzulande allerdings wohl bei den meisten an einer unzureichenden Internetgeschwindigkeit des Anschlusses liegen.

(via Cnet)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.