Neue Bildsensoren & mehr: Alle wichtigen Eckdaten zur Kamera im Pixel 8 (Pro)

Pixel 8 Leak Hero

Google Pixel 8 Pro

Nur wenige Tage vor dem Release der neuen Pixel 8-Smartphones leckt es gewaltig, immer mehr Details tauchen auf.

Nicht nur ein Promotion-Video rund um die Kamera des Pixel 8 (Pro) ist aufgetaucht, sondern auch eine Tabelle mit allen technischen Eckdaten. Da lassen sich einige Neuerungen finden, gerade die Verbesserungen des Pixel 8 Pro erhöhen die Vorfreude auf das neue Topmodell von Google.

Die neue Basis ist bei beiden Geräten ein 50 MP Bildsensor (derzeit noch mit falscher Angabe) einer neueren Generation. Die größte Neuerung ist jedoch der 48 MP Bildsensor für Ultraweitwinkel beim Pixel 8 Pro mit f/1.95 Blende, während das Pixel 8 die 12 MP Ultraweitwinkel-Kamera des Pixel 7 Pro mit Autofokus (für Makro) erbt. Beim Pixel 8 Pro gibt es außerdem erstmals einen Autofokus für die Frontkamera.

Einige Feinheiten der Pixel 8 Pro Kamera sind verbessert und erneuert

Neu ist beim Pixel 8 Pro außerdem der Multizonen-Autofokus per Laser. Das soll dem Smartphone für den Autofokus deutlich helfen können. Beim normalen Pixel 8 gibt es hier keine Verbesserung. Und erfreulich ist außerdem, dass zumindest das Pixel 8 Pro optional in vollen 50 MP schießen lässt.

Mir ist im Vergleich zur Pixel 7-Serie außerdem der allgemeine Support für 24 FPS Videos in sämtlichen Modi aufgefallen. Das ist auch neu, dürfte aber nur für wenige Nutzer interessant sein.

Ansonsten schaut ihr mal in den Beitrag zum Promotion-Video rein, da wurde neue Funktionen vorgestellt und verraten.

DSLR, Video Boost & mehr: Neue Kamera-Funktionen des Pixel 8 (Pro) im offiziellen Video

Datenblatt: Das steckt im Google Pixel 8 (Pro)

Das sind die technischen Eckdaten von Pixel 8 und Pixel 8 Pro:

  • Pixel 8 mit 6,2″ Display (flach), 1.400 Nits (HDR) – 2.000 Nits (Peak), 60-120 Hz, GG Victus
    Pixel 8 Pro mit 6,7″ Display (flach), 1.600 Nits (HDR) – 2.400 Nits (Peak), 1-120 Hz, GG Victus 2
  • Google Tensor G3-Chipsatz, 4 nm
    8 GB LPDDR5X RAM (Pixel 8)
    12 GB LPDDR5X RAM (Pixel 8 Pro)
  • 128/256 GB Speicher (UFS 3.1)
    512 GB nur beim Pixel 8 Pro
  • neue 50 MP Hauptkamera (Samsung GN2), 12 MP UW Kamera mit Autofokus (Pixel 8)
    neue 50 MP Hauptkamera (Samsung GN2), 48 MP UW Kamera, Multizonen-Laser-Autofokus, Thermometer, 5x Periskop-Zoom, Autofokus-Frontkamera (Pixel 8 Pro)
  • UWB (Pixel 8 Pro), Bluetooth 5.3, USB C Gen 3.2, Wi-Fi 7,
  • 4.575 mAh Akku, 24 Watt per Kabel, 20 Watt kabellos (Pixel 8)
    5.050 mAh Akku, 27 Watt per Kabel, 23 Watt kabellos (Pixel 8 Pro)
  • Android 14 ab Werk, 7 Jahre Update-Garantie für alles
  • Farben des Pixel 8: Schwarz, Grau, Rosegold
    Farben des Pixel 8 Pro: Schwarz, Beige, Blau
  • Maße des Pixel 8: 150,5 x 70,8 x 8,9 mm
    Maße des Pixel 8 Pro: 162,6 × 76,5 × 8,7 mm
  • Preise: 799 Euro für Pixel 8, 1.099 Euro für Pixel 8 Pro
Google-Pixel-8-und-Pixel-8-Pro

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

2 Kommentare zu „Neue Bildsensoren & mehr: Alle wichtigen Eckdaten zur Kamera im Pixel 8 (Pro)“

  1. Dass ich an die besser Kamera herankomme, wenn ich die Kröte 6,7″ Display schlucken muss, ist schon mal gar nicht amüsant.
    Die Lücke von 1x zu 5x Zoom ist wenig dazu angetan, dieses Pixel überhaupt in Erwägung zu ziehen. Der Vorgänger liefert da oberhalb eines 2x Zoom keine befriedigende Qualität.
    Zu einer der weiteren Schwächen, nämlich den starken Lensflares bei den Vorgängern, also den Objektiven, steht hier im Artikel gar nichts.
    Es wird auf einen Artikel zum Werbe-Film verwiesen, aber ein Link ist nicht zu finden.
    Bei Google Suche bin ich dann auf diesen Link gestoßen:
    https://www.youtube.com/watch?v=IENQ2JPdrqE
    Enttäuschung auf der ganzen Linie. Kamera Schrott, und dafür experimentelle Sachen, die man garantiert nicht braucht.

  2. Na wenn das mal nicht 150 € Preiserhöhung wert ist… Da verzichte ich doch gern auf so Tineff wie ne MagSafe Alternative nach QI2 Standard oder Laden mit mehr als 23 Watt

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!