In den kommenden Wochen geht wohl wieder ein weiterer Android-Hersteller mit einem eigenen Smartband an den Start, der Druck auf Xiaomi wächst in diesen Tagen also immer mehr. Der bisherige Bestseller muss sich gegen weitere Konkurrenten behaupten, auch OnePlus will demnächst mitmischen. Schon jetzt zeigt eine OnePlus-App etwas mehr darüber, was wir vom ersten OnePlus Band erwarten dürfen.

Insgesamt fünf animierte Grafiken zeigen einerseits die Menüsteuerung der Software, verraten allerdings auch diverse Funktionen des Gerätes. Dem Mi Band 5 fehlt bei uns etwa die Blutsauerstoffmessung, die beim OnePlus Band mit an Bord ist. Ansonsten ist die Steuerung der Software relativ ähnlich. Auf einem derart kleinen Touchdisplay von rund einem Zoll gibt es allerdings nur wenig Spielraum.

Zusätzliche Gesten ohne das Display zu berühren?

Eine weitere GIF-Animation scheint verraten zu können, dass es auch eine berührungslose Gestensteuerung gibt. Eine Geste scheint zumindest das Display aktivieren zu können, vielleicht nur um einen kurzen Blick auf die Uhrzeit zu werfen. Oder schaltet man das Display über diese Bewegung aus und schickt das Gerät in den Schlaf? Möglich.

Weitere Grafiken aus der OnePlus-Health-App verraten die erwartbaren Funktionen wie den Empfang von Smartphone-Benachrichtigungen, das Individualisieren von Watchfaces und womöglich die Nutzung des Smartphone-GPS.

OnePlus wird sich nur bedingt von anderen Geräten abheben

Aus den bisherigen Erkenntnissen lässt sich meines Erachtens sagen, dass wir keine größeren Überraschungen erwarten sollten. OnePlus wird ein attraktives Fitness-Armband bieten, das hoffentlich eine vernünftige Menüführung und viele Sportmodi bietet. Bei allen anderen Funktionen gibt es wohl das, was auch andere Hersteller längst bieten.

Das echte Original: Der bessere und baugleiche Bruder des Xiaomi Mi Band

via AP., Voice

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.