Discover soll auch im Chrome-Browser eine größere Rolle spielen und die Nutzer zu mehr Interaktion bewegen. Google hat diesen Bereich jetzt angepasst.

Für den hauseigenen Chrome-Browser für Android hat Google eine kleine Veränderung vorgenommen, die aber für Google Discover durchaus entscheidend ist. Google erlaubt jetzt direkt auf der Startseite von Chrome, wenn wir einen leeren Tab öffnen, diverse Einstellungen für Discover vorzunehmen. Bislang hatte Google dort nur die Option angeboten, empfohlene Artikel auszublenden. Doch eigentlich will der Konzern dort unbedingt empfohlene Artikel einblenden und damit die Interaktion der Nutzer steigern.

Chrome erlaubt Discover besser anzupassen

Also entfernt man kurzerhand die schnell erreichbare Ausblenden-Taste und ersetzt sie durch ein gesamtes Menü. Google verspricht in einem kleinen Hinweis die Beiträge in Discover jetzt noch passender an euren Interessen auszurichten. Im neuen Menü kommen wir schneller zu den Einstellungen, wo wir Interessen und Aktivitäten verwalten können, die Google für seine Analyse für Discover verwendet.

„Dir werden jetzt mehr Artikel zu deinen Interessen angezeigt. Deine Aktivitäten werden in deinem Google-Konto gespeichert. Du kannst Discover jederzeit in Chrome deaktivieren.“

Bei mir kam das neue Menü auf jeden Fall mit Chrome 85, ist aber noch nicht auf allen Geräten verfügbar. Auf dem Pixel 4 ja, auf dem OnePlus Nord nicht. Scheint also nicht unbedingt abhängig von der Browser-Version zu sein, ob diese Neuerung für euch verfügbar ist oder ob nicht.

Kurz erinnert: Discover ist die Funktion, die uns passende Inhalte aus dem Web vorschlägt. Das passiert zum Beispiel in einem leeren Tab in Chrome, aber auch links vom Homescreen oder beim Öffnen der Google-App.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.