Reflektieren wir uns selbst, dann werden viele uns ehrlich zugeben müssen, viel zu oft auch unterwegs auf das eigene Smartphone zu schauen. Auch wenn die Geräte praktische Tools für den Alltag sind, die Augen landen zu oft auf den kleinen Bildschirmen. Manchmal kann das dazu führen, dass wir im Alltag sogar den ein oder anderen peinlichen oder sogar gefährlichen Moment erleben.

Digital Wellbeing erinnert uns daran, auch mal wieder nach vorn zu gucken

Im Straßenverkehr kommen uns durchaus mal Laternen und Straßenschilder in die Quere. Eine neue Funktion für die Google-App Digital Wellbeing soll uns daran erinnern, mehr auf die Umgebung zu achten und weniger aufs Smartphone zu schauen. Eine kleine Stütze für den Alltag, ist aber kein Muss. „Heads Up“ heißt die Neuerung, die uns auf Wunsch zukünftig im Alltag helfen kann.

Noch ist die Funktion in der Entwicklung, sollte aber schon bald verfügbar sein.

Preis: Kostenlos

via XDA

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Das ist ja alles schön und gut, aber da wär ich dann doch eher für die klassische Beule am Dummschädel. Und ein saftiges Bußgeld, wenn durch die Sucht der Straßenverkehr gefährdet wird.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.