Google beendet die Ära des klassischen Fingerabdrucksensors mit dem kommenden Pixel 6, doch man hat für die wohl beliebteste Geste des Sensors bereits Alternativen geschaffen. Zwei neue Gesten gibt es jetzt bereits mit dem neuen Android 12, die auch schon auf älteren Smartphones nutzbar sind. Wobei mit „älter“ einfach die Vorgänger-Smartphones des im Herbst erscheinenden Pixel 6 gemeint sind. Wir verraten euch, welche Gesten es in Zukunft gibt.

Schnelles Tippen auf die Rückseite öffnet auf Wunsch die aktuellen Benachrichtigungen

Mit der zweiten Betaversion von Android 12 startete die Verfügbarkeit von „schnelles Tippen“. Bei dieser Geste tippt ihr einfach zweimal schnell auf die Rückseite des Smartphones und löst damit eine Aktion aus. Hierfür stehen mehrere Optionen zur Auswahl und eben auch der Zugriff auf die verfügbaren App-Benachrichtigungen. Diese neue Geste steht sicherlich auch auf dem Pixel 6 zur Verfügung oder ist sogar speziell für dieses gedacht gewesen.

Wischgeste für das Display

Eine weitere Geste konzentriert sich wieder aufs Wischen und das sogar auf dem Display. Es reicht jetzt aus, wenn man über dem untersten Bereich des Displays wischt. Dort, wo sich die flache Hometaste befindet. Einfach in diesem Bereich kurz von oben nach unten wischen, schon öffnen sich die Benachrichtigungen. Der Wirkungsbereich der Geste ist allerdings extrem klein und man muss sich die Geste erst mal aneignen, damit sie komfortabel wirkt.

Die eben beschriebene Geste funktioniert zu jedem Zeitpunkt und auch bei geöffneten Apps. Weiterhin bleibt möglich, dass man auch direkt auf dem Startbildschirm überall auf dem Display von oben nach unten wischen kann und somit die Benachrichtigungen erreicht.

Wischgeste über Fingerabdrucksensor bald Geschichte

Ich werde die bisherige Geste meines Pixel 5 vermissen, aber die Alternativen sind durchaus brauchbar. Natürlich bleibt die besagte Wischgeste für alle Geräte bestehen, bei denen der Fingerabdrucksensor noch vorhanden ist. Die Bauart mit dem Fingerabdrucksensor an der Smartphone-Rückseite ist allerdings schon heute extrem selten zu finden.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Nachts kann es sinnvoll sein, mehrere Belichtungen zu fertigen um diese Anschließend zu einem HDR zusammenzusetzen.
    Das Problem: im Unterschied zu den großen Kameras gibt es keine Fernbedienung.

    Tippt man aber mit dem Finger auf das Display, so wird die Kameraausrichtung verändert und Progamme wie meine Version von Photoshop Elements liefern als HDR Doppelbilder und Lightrooms HDR arbeitet nur mit RAW gut.

    Wenn hier eine berührungslose Bedienung möglich ist, könnte dies das genannte Problem lösen.

    Oder aber es gibt die Möglichkeit, mit einem zweiten, meist älteren Smartphone, die Kamera des Pixel fernzubedienen. Die habe ich aber bisher nicht kennengelernt.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.