Neue Kampagne: So pusht Google jetzt die deutschen Pixel-Verkäufe

Pixel 7 Pro Hero

Google Pixel 7 Pro

Google wird mit "Google Pixel" als neuer Sponsor der deutschen Frauen-Nationalmannschaft auftreten.

Früher hat Google nicht viel Geld in Marketing für die eigenen Smartphones gesteckt, doch das hat sich in den vergangenen zwei Jahren drastisch verändert. Mit dem neusten Sponsoring sehen wir, dass Google nicht nur in Amerika in die Pixel-Reihe investiert, sondern auch bei uns in Deutschland.

Google und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) haben eine Partnerschaft angekündigt, um die Popularität und Sichtbarkeit des Frauenfußballs in Deutschland zu fördern. Als neuer Sponsor der deutschen Frauen-Nationalmannschaft wird Google über diese Partnerschaft seine Produktlinie „Google Pixel“ präsentieren.

Google Pixel wird eine wichtige Marke der deutschen Frauenfußballerinnen

In den kommenden Jahren wird Google eng mit der deutschen Nationalmannschaft zusammenarbeiten und wichtige Spiele begleiten, darunter die Weltmeisterschaft, die UEFA Nations League, die Olympischen Spiele 2024 und die UEFA Frauen-Europameisterschaft 2025.

Die Partnerschaft startet offiziell mit Beginn der Weltmeisterschaft am 20. Juli. Die Frauen-Nationalmannschaft und einzelne Spielerinnen werden in die nationale Kommunikationskampagne für Google Pixel eingebunden, die rund 50 Millionen Menschen in Deutschland erreichen soll.

Google will mit dieser Kampagne öffentlich zeigen, wie künstliche Intelligenz die Bildqualität in der Sportfotografie verbessern kann, zum Beispiel durch Funktionen wie „Scharfstellen“ (Unblur) und Super-Resolution-Zoom“.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

3 Kommentare zu „Neue Kampagne: So pusht Google jetzt die deutschen Pixel-Verkäufe“

  1. Google sollte es mal damit versuchen, den Pixel Pass in Deutschland einzuführen. Damit würden sie sicher viele Pixel-Handys verkaufen und sich etwas Bekanntheit verschaffen. Allerdings müssten sie dazu wahrscheinlich auch Google Fi außerhalb der USA anbieten, was sicherlich außer Frage steht…

  2. Natürlich muss ich wissen, dass es das Pixel gibt und was es angeblich kann. Aber darüber hinaus kaufe ich eher nicht nach Marketing. Und beim Pixel bin ich sowieso aufgrund des Updatezwangs reserviert.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!