Google Maps ist die wohl bekannteste Kartenanwendung im Web, doch die Konkurrenz verbessert sich und will mithalten können.

Wer im Bereich der Websuche mit Google konkurrieren möchte, muss eigentlich deutlich mehr als nur eine bloße Suche bieten können. DuckDuckGo weiß das und führt einige Neuerungen für die eigene Kartenanwendung ein. Einerseits liefert DuckDuckGo jetzt in den Suchergebnissen mehr Daten zu Orten, bietet außerdem direkt die Routenplanung an. Immer mit dem Fokus auf der Privatsphäre seiner Nutzer.

„Sie sehen jetzt eine neue Ergänzung zu den Suchergebnissen für Standort und Karte, die Ihnen bei der Planung von Reisen helfen, indem sie Ihnen eine Routenübersicht, Entfernung und Reisezeit anzeigen. Achten Sie sowohl oben in den Suchergebnissen, in denen eine Karte angezeigt wird, als auch in unserem erweiterten Kartenmodul darauf.“

DuckDuckGo verspricht Anonymisierung unserer Daten

Wir finden direkt Links zur Wegbeschreibung, um eine Routenplanung zu erstellen. Basis hierfür ist natürlich unser aktueller Standort, der anonym behandelt wird. Sensible Daten wie der Standort werden von allen anderen persönlichen Informationen getrennt behandelt, damit DuckDuckGo anonyme lokalisierte Ergebnisse und Funktionen bereitstellen kann.

„Durch Klicken auf die Schaltfläche Wegbeschreibung in der Kartenseitenleiste werden nun Felder angezeigt, in denen Sie einen Startpunkt und ein Ziel eingeben können. Der Einfachheit halber wird der Startpunkt standardmäßig auf Ihren aktuellen Standort festgelegt, was anonym funktioniert. Die besten Routen und ihre geschätzte Dauer werden auf der Karte angezeigt. Durch Aktualisieren des Startpunkts werden die verfügbaren Routen neu gezeichnet.“

An dieser Stelle wollen wir nicht unerwähnt lassen, dass auch Google Maps auf Mobilgeräten längst inkognito verwendet werden kann.

DuckDuckGo setzt auf Apple Maps.

via DuckDuckGo, Autoevolution

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Ich nutze DuckDuckGo jetzt auch ca. seit einem Jahr und bin soweit zufrieden. Ich habe ab und zu den Verdacht, dass andere (bessere/schlechtere?) Ergebnisse angezeigt werden als bei Google.
    Bei der Navigation fehlt mir (bisher?) die Funktion einen weiteren Zielpunkt hinzufügen zu können. Ich muss oft Fahrten planen, bei denen ich mehrere Punkte nacheinander abfahre.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.