Mit einer weiteren neuen Funktion kann Google Maps böse Überraschungen vermeiden. Rund um die Stoßzeiten gibt es eine Ausweitung auf ganze Stadtgebiete, wie schon vor Monaten angekündigt wurde.

Google Maps kann nicht nur für Geschäfte und ähnliche Gebäude berechnen, wann dort am meisten los ist und man eventuell Stoßzeiten meiden kann. Längst hat man eine vergleichbare Funktion auch für ganze Stadtgebiete angekündigt. Aber wir mussten mehrere Monate auf diese Neuerung warten. Jetzt hat Google verkündet, dass Maps endlich über „busy areas“ informiert. Diese Neuerung kann auf verschiedene Arten im Alltag sehr praktisch sein.

Google Maps informiert über Auslastung ganzer Stadtteile

Entweder seid ihr in einer fremden Stadt und wollt Stadtviertel erkunden, wo vielleicht ordentlich was los ist. Oder ihr möchtet genau diese Gebiete meiden, weil dort viele Touristen sind oder ein Stadtteil aus anderen Gründen gerade sehr voll ist. Diese Entscheidungen kann euch Maps einfacher machen. Google möchte die neue Funktion „pünktlich“ zur Weihnachtszeit für Android und iOS anbieten, nannte für den Rollout aber kein genaues Datum.

„Möchten Sie mehr Informationen? Tippen Sie auf ein Viertel, um zu sehen, wie beschäftigt es zu verschiedenen Tageszeiten ist, zusammen mit den Restaurants, Geschäften und Freizeiteinrichtungen (wie einem Museum) darin, damit Sie entscheiden können, ob Sie es besuchen möchten.“

Die Anzeige belebter Stadtteile ist eine der Funktionen, auf die ich mich schon seit einigen Monaten sehr freue.

Google Maps: Auf 3 neue Funktionen freue ich mich besonders

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.