Folge uns

AR & VR

Neue Microsite: Amazon bereitet sich auf Verkauf von VR-Brillen vor

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Bislang gibt es drei große Namen für die virtuelle Realität, daneben noch zahlreiche kleinere und dennoch interessante Projekte. Hat man derzeit ein Smartphone von Samsung, kann man sogar schon vom Know-How von Oculus profitieren, die mit Samsung eine Gear VR ins Leben gerufen haben. Ebenso interessant für den besonders günstigen Einstieg ist Cardboard von Google, wobei es da bereits auch etwas hochwertigere Alternativen gibt. VR wird in 2016 definitiv ein größeres Thema.

Deshalb hat Amazon nun auch bereits eine interessante Unterseite ins Leben gerufen, wo wir einen Blick auf die Sony PlayStation VR, Oculus Rift und HTC Vive bekommen. Die besagten drei großen Namen in diesem Jahr, wenngleich HTC und Oculus zunächst sicherlich nur über eigene Kanäle verkaufen werden und nicht über Amazon. Zunächst zeigt Amazon ein wenig Text und zu den Geräten jeweils noch ein Video. Zu finden ist dort auch ein FAQ.

Hat jemand von euch schon einen Plan, wie ihr in VR einsteigen möchtet?

>>> zur VR-Microsite bei Amazon <<<

Kommentare

Beliebt