Neue Vodafone-Tarife sind erste (schwache) Antwort auf Verbot für Vodafone Pass

Vodafone Internet Cafe Hero

Foto: Kojo Kwarteng, Unsplash

Zero-Rating ist in Deutschland am Ende. Vodafone und Co. müssen sich neue attraktive Tarife ausdenken. Vodafone beginnt mit seinen neuen GigaMobil-Tarifen.

Zero-Rating ist in Deutschland am Ende. Vodafone und Co. müssen sich neue attraktive Tarife ausdenken. Vodafone beginnt mit seinen neuen GigaMobil-Tarifen. Diese neuen Tarife starten noch im Sommer und bieten mehr Datenvolumen. Sie haben außerdem den Vorteil des GigaDepots. Heißt: Das im Tarif enthaltene Datenvolumen, welches ihr in einem Monat nicht verbraucht habt, wandert direkt mit in den darauffolgenden Monat.

Vodafone will immer noch sehr viel Geld für die eigenen Tarife

„In den neuen GigaMobil und GigaMobil Young-Tarifen bleiben beliebte Tarif-Bestandteile des alten Red und Young-Portfolios erhalten. So sind eine Flatrate für Telefonie und SMS, 5G und 4G | LTE Max für maximal schnelles Surfen, GigaDepot, SpeedGo, EU-Roaming und WiFi Calling enthalten. Aktuelle Smartphones können Kunden mit niedrigen monatlichen Zuzahlungen ebenfalls zubuchen.“

O2 bietet jetzt den Grow-Tarif an, der jedes Jahr automatisch besser wird

Diese Datenpakete gibt es in der neuen GigaMobil-Struktur zur Einführung der neuen Tarife: GigaMobil XS mit 5 GB für 29,99 Euro, GigaMobil S mit 12 GB für 39,99 Euro, GigaMobil M mit 25 GB für 49,99 Euro und GigaMobil XL ohne Grenze für 79,99 Euro. In den Young-Tarifen gibt es mehr Datenvolumen für weniger Geld, allerdings sind die Tarife natürlich nur bis zu einer bestimmten Altersgrenze buchbar.

Hier entlang zu den Vodafone Tarifen >

https://www.smartdroid.de/telekom-vodafone-und-o2-kommt-jetzt-das-beben-in-der-tariflandschaft/

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!