Neuer Chipsatz aus Galaxy S24 Ultra und Co. überzeugt und enttäuscht und das Problem für S24 und S24+

Snapdragon-8-Gen-3

Samsung wird eine gravierende Veränderung bei S24 und S24+ im Vergleich zu den Vorgängern vornehmen.

Im kommenden Januar 2024 wird Samsung drei neue Galaxy S24-Smartphones vorstellen und es wird dann wieder einen signifikanten Unterschied geben. Gemeint ist nicht der S-Pen, sondern der Chipsatz der Geräte. Samsung setzt im S24 Ultra auf den Snapdragon 8 Gen 3, bei uns kommt bei S24 und S24+ hingegen nur der Exynos 2400 zum Einsatz.

Es wird immer eindeutiger, wie schlecht eigentlich der neue Exynos 2400 ist, wenn er im Vergleich mit dem aktuellen Topmodell von Qualcomm antritt. Der Exynos 2400 wird sogar Probleme haben, mit dem Snapdragon 8 Gen 2 aus 2022 mithalten zu können.

Top-Smartphones im Geekbench

TelefonSingle-ScoreMulti-Score
Google Pixel 7 Pro14073384
Nothing Phone (2)17393983
Google Pixel 8 Pro17694538
Samsung Galaxy S23 (Snapdragon 8 Gen 2)18494886
Xiaomi 13 (Snapdragon 8 Gen 2)17085071
Samsung Galaxy S24 (Exynos 2400)20676520
Samsung Galaxy S24 Ultra (Snapdragon 8 Gen 3)22346807
Xiaomi 14 (Snapdragon 8 Gen 3) 22446820
Apple iPhone 15 Pro Max29307244
Snapdragon 8 Gen 3 Referenzgerät23297501

Kein großer Sprung beim Akku?

Wer hingegen den Snapdragon 8 Gen 3 zukünftig in seinem Smartphone hat, egal ob im Galaxy S24 Ultra oder einen Modell eines anderen Herstellers, hat das neue Non plus ultra der Smartphone-Welt in der Hand. Jedenfalls im Bezug auf die Leistung, die noch einmal deutlich erhöht werden konnte. In den ersten Tests mit dem Xiaomi 14 Pro ist aber die Effizienz zurückgegangen und der Stromverbrauch um 28 Prozent nach oben, das enttäuscht.

Wir erinnern uns allerdings: In aktuellen Tests rund um den Akku hat das Xiaomi 14 Pro die Konkurrenz trotzdem rasiert. Daran sehen wir, dass viele Einzelwerte interessant zur groben Einordnung sind, aber kein endgültiges Fazit zulassen. Der Mix ist entscheidend. Außerdem wird Samsung den Snapdragon 8 Gen 3 im S24 Ultra wieder mit anderen Taktraten versehen, das sorgt dann erneut für ein anderes Bild.

Ein neues Akkuwunder wird der Snapdragon 8 Gen 3 nicht sein, aber vermutlich trotzdem in den verschiedenen Geräten der Hersteller etwas über seinem Vorgänger abschneiden. Bei der möglichen Leistung ist der Unterschied allerdings deutlich größer.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

4 Kommentare zu „Neuer Chipsatz aus Galaxy S24 Ultra und Co. überzeugt und enttäuscht und das Problem für S24 und S24+“

  1. Da braucht man sich keinen Kopf machen, typische Bullshit clickbait Konstruktion um die tägliche Dosis Werbefinanzierung zu sichern.

    Davon mal ab, widerspricht sich der Artikel sogar selbst. Und was man am Ende nicht vergessen sollte, die ganze Aufregung um Snap vs Ex ist medial völlig absurd aufgeblasen. Meisten auch noch ohne wirkliches technisches Verständnis. Am Ende mag der SoC in der Summe schwächer sein, bleibt aber noch immer einer der potentesten Premium Chipsätze auf dem Markt.

    1. Mal ein Gerät mit Exynos-Basis verwenden und dann ein vergleichbares Gerät mit Snapdragon 8 Gen X… dann merkste, dass da gar nichts aufgeblasen ist, die Unterschiede sind zum Beispiel bei der Akkulaufzeit riesig.

  2. Für 95% der S24 (+) User ist der Leistungsunterschied zwischen dem Exynos und SD egal (eine Annahme meinerseits), da die Leistung eh nie ausgereizt wird.
    Bei der Akkulaufzeit sieht es schon anders aus, falls der Exynos in der Hinsicht schlechter sein sollte als der SD. Die ist für fast alle relevant. Behaupte ich einfach mal.
    Laut den Werten im Artikel sehe ich den Exynos aber vor allen älteren Modelen SD 8gen2, Tensor 3 etc.
    Anhand den Werten, kann ich nicht erkennen, dass der Exynos nicht mit dem SD 8gen2 mithalten kann. Der Exynos ist sogar besser. Ich würde mich freuen, wenn du deine Behauptung belegen könntest.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!