Neues Fitbit Charge 6 bekommt großes Update dank Google-Apps

Fitbit Charge 5 Still Deep Sea Sport

Bild: Google

Fitbit bekommt auf weiteren Geräten die populären Apps von Google angeboten.

Fitbit profitiert auch im Sinne der Nutzer von der Übernahme durch Google, das bestätigen die neusten Berichte rund um Fitbit Charge 6. Die nächste Generation des kompakten Fitness-Trackers soll neue Hardware mitbringen, aber auch neue Anwendungen. Google spielt dabei eine wichtige Rolle, das sollte kaum überraschen.

Neu ist zum Beispiel eine echte Taste, die euch aus den Menüs immer wieder zurück bringt. Das könnte die Bedienung etwas vereinfachen. Ansonsten soll die Hardware grundlegend gleich dem Vorgänger bleiben. Aber deutlich größer ist das Update der Software, weil die Verfügbarkeit zweier Google-Apps geplant sein soll.

Nach Sense 2 und Versa 4 profitiert weiteres Fitbit-Gerät von Google-Apps

Es werden YouTube Music und Google Maps auf dem Charge 6 angeboten, so die aktuellen Berichte. Natürlich aufgrund des kleinen Bildschirms in einer rudimentären und abgespeckten Version, aber praktisch könnten diese Apps auch auf Fitbit Charge 6 allemal sein.

Google Maps soll die Navigation für vordefinierte Ziele ermöglichen und YouTube Music die Musiksteuerung. Wobei die Hauptarbeit der Apps auf dem verbundenen Telefon stattfindet.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

2 Kommentare zu „Neues Fitbit Charge 6 bekommt großes Update dank Google-Apps“

  1. Solange für die überteuerten Fitbit ein teures Abo – App Vorraussetzungen ist würde ich die nicht kaufen. Da gibt es bessere und günstigere Alternativen.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!