Massive Updates für Google Maps und Android Automotive

Volvo Android Automotive Konzept 1

Foto: Volvo

Google-Dienste für Fahrzeuge erhalten einige frische Verbesserungen, davon profitiert vor allem Google Maps.

Zur IAA hat Google sehr große Updates für Google Maps und Android Automotive verkündet. Die Plattform für das Infotainment wird zum Beispiel komplett erneuert und erhält Ansichten für sämtliche Bildschirmformate. Egal ob nur ein kleiner Streifen hinterm Lenkrad oder ein horizontales Display übers gesamte Dashboard, die Google-Software wird dafür gewappnet sein.

Kartenmaterial in Google Maps gibt bald noch viel mehr her

Aber auch bei Google Maps gab es ein paar Neuerungen anzukündigen. Deutlich hochwertigere HD-Karten (Straßenmarkierungen etc. sichtbar) werden kommen und ADAS Maps berücksichtigen Straßengeometrie, Steigung, Gefälle, Verkehr und viele andere Dinge, um perfekt für Assistenzsysteme geeignet zu sein.

Google Maps gibt es übrigens auch ohne eigene Benutzeroberfläche für Fahrzeuge ohne Google-Betriebssystem. Damit schafft es die Karten-App auch in Fahrzeuge der Hersteller, die eigentlich gar nicht so viel Bock auf Google-Software haben, aber die Karten-App ihren Kunden doch anbieten müssen und sollten.

Navigation wird in mehreren Punkten verbessert

Und bei der Navigation soll vieles besser werden. Google verspricht weitere Verbesserungen rund um Elektroautos, damit Ladestopps noch nahtloser integriert werden können. Und die Navigation soll grafisch stark aufgewertet werden, wodurch sie realistischer wirkt. Vor ein paar Monaten demonstrierte man die Immersive-View-Navigation, die bald in großen Städten startet.

Immersive-View-Maps-Route-2

Zu guter Letzt wird die Sprachausgabe weiterhin optimiert, um in der Aussprache sehr viel natürlicher zu wirken. „Nach der Kurve nehmen sie vor der Brücke die Abbiegung scharf links“, so könnte ein komplexer und detaillierter Navigationsbefehl lauten. Bislang ist die Sprachausgabe immer noch recht holprig, auch wenn sich in den letzten Jahren bereits viel getan hat.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Massive Updates für Google Maps und Android Automotive“

  1. Insbesondere die Aussprache von Orts- und Straßennamen ist derzeit noch eine Katastrophe – das sollte einem Unternehmen, das sich u.a. der KI verschrieben hat nicht mehr passieren! Bin gerade durch Belgien und Frankreich nach Spanien gefahren und glaubte manchmal meinen Ohren nicht zu trauen, was da angesagt wurde!

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!