Google Fotos bekommt eine neue Android-App, die jetzt das über Jahre gewohnte Hauptmenü verschwinden lässt und noch weitere Veränderungen mitbringt.

Wie in einem anderen Bericht bereits angedeutet, verändert Google jetzt in vielen eigenen Android-Apps den grundlegenden Aufbau. Es verschwindet das Hauptmenü vom linken Bildschirmrand. Die dafür benötigte Geste kommt nämlich der neuen Gestensteuerung ab Android 10 in die Quere. Jetzt rollt Google eine neue Fotos-App aus, die unter anderem das bisherige Hauptmenü verschwinden lässt. Des Weiteren baut Google das Menü am unteren Bildschirmrand um, das jetzt den Zugriff auf die Suche und neue Bibliothek erhält.

Google Fotos: Update baut die App um

Die neue Bibliothek ersetzt den bisherigen Alben-Tab. Erhält damit auch eine leicht andere Struktur im Aufbau. Darin zu finden sind jetzt auch Funktionen, die vorher über das Hauptmenü zu erreichen waren. Wie zum Beispiel die angebotenen Tools, um die eigene Fotos-Bibliothek aufzuräumen. Ebenso überarbeitet wird hiermit der Bereich der Suche, mit deutlich mehr Präsenz für die meist verwendeten Suchfunktionen.

Android Police

Google hatte das aus den letzten Jahren gewohnte Hauptmenü zuerst aus Google Maps gestrichen. Entsprechende Updates erwarten wir demnächst für weitere Google-Apps. Andere App-Entwickler sollte sich daran auch orientieren, da die neue Gestensteuerung bald auf vielen weiteren Android-Smartphones verfügbar ist.

Google versetzt das Hauptmenü in seinen Android-Apps und wo es bald immer zu finden ist

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.